Häagen-Dazs

Roll-out des neuen Store-Designs gestartet

Die zum General Mills-Konzern gehörende Eiskette Häagen-Dazs setzt den Roll-out ihrer neu designten Eisshops auch 2009 fort. Geplant sind vier Openings in Deutschland, drei weitere in Osteuropa. Auch in den Metropolen Paris, Madrid und London erstrahlen bereits Häagen-Dazs-Outlets in neuem Glanz. Nach dem Launch des neuen Design im Flagship-Store (173 Sitzplätze innen und außen) auf der Frankfurter Fressgass’ 2008, wurde das Konzept auch im neuen Shop in der Hamburger Hafen-City umgesetzt. Lounge-Möbel, wertige Materialien, warme Farben rücken Attribute wie Gemütlichkeit, Wohlfühlambiente und Loungeflair in den Fokus – untermalt durch entsprechendes Lichtdesign. Nach einem Jahr lässt sich sagen: Dank des neuen Designs werden die Läden deutlich stärker als Café denn als Eisshop wahrgenommen, die Verweildauer hat sich signifikant erhöht – mit entsprechend positiven Auswirkungen für den Umsatz. Zudem zeigt die Bilanz der ersten Wintersaison, dass die Häagen-Dazs-Cafés auch in der kalten Jahreszeit stärker besucht werden. Ziel ist die sukzessive Umstellung aller bestehenden Shops auf die neue Design-Linie. „Dazu haben wir bewusst ein Design-Konzept entwickelt, das nicht nur bei Neueröffnungen, sondern auch für alle bestehenden Shops umsetzbar ist“, erklärt Jan-Peter Becker, Regional Operations Director, Häagen-Dazs Shops. Grund zur Freude gibt übrigens auch das Häagen-Dazs Schokoladen-Fondue, das sich seit seiner Einführung zu einem Top-Seller entwickelt hat. Für zwei Personen kostet das Genusserlebnis aus Eiscreme, geschmolzener Schokolade, frischen Früchten, amerikanischen Brownies und italienischen Nussstückchen 24,90 Euro – offenbar ein ganz besonderes Highlight für Paare: In manchen Shops gab es für den Valentinstag mehr als 30 Vorbestellungen. Noch ist die Nachfrage in der Wintersaison zwar deutlich höher. „Wir sehen jedoch, dass auch in der wärmeren Jahreszeit die Lust auf das heißkalte Eisvergnügen ansteigt“, so Becker. Zum Jahresende 2008 zählet Häagen-Dazs in Deutschland 33 Standorte mit Schwerpunkt in Hamburg (7), Berlin (6) und Frankfurt (5). Ihr gastronomischer Netto-Umsatz belief sich 2008 auf 12,6 Mio. Euro. Rund um den Globus bieten über 850 Shops bis zu 24 Premium-Eissorten mit passenden Toppings und exklusiven Patisserie-Produkten an. Darüber hinaus gibt es eine Auswahl amerikanischer Gebäckspezialitäten, ausgesuchte Kaffee- und Teesorten sowie Softdrinks. www.haagen-dazs.de Redaktion food-service Häagen-Dazs, Eiscreme, Store-Design, Eisfondue


stats