ABB Aktionswoche

Route 66 führt durch Mannheim

Vom 23. bis zum 27. September punkteten die ABB Wirtschaftsdienste, Mannheim, mit einer tollen Aktionswoche rund um die legendäre ‘Route 66‘. "Da wir unter unseren Mitarbeitern und Gästen viele begeisterte ‘Biker‘ haben, bot sich das Thema einfach an", so Utz Modrow, Geschäftsführer der ABB Wirtschaftsdienste GmbH und selbst leidenschaftlicher Motorradfan.

Schließlich träumt fast jeder Zweiradfahrer, einmal über die sogenannte ‘Mother Road‘ ‘zu brettern‘. Grund genug, die ‘Route 66‘ in die ABB-Betriebsrestaurants zu holen. Und so zogen sich die acht US-Staaten, die die ‘66‘ auf ihrem Weg von Chicago nach Los Angeles durchquert, durch das Kasinofoyer. Auch kulinarisch überzeugte das ‘original american food‘, im besten ABB-Stil mit höchst originellen Namen, wie beispielsweise Pasta ‘Route 66‘ mit Rindfleischstreifen, Kräutern und Champignons in Sahnesauce und gemischtem Salat, Chiliburger ‘Texas Ranger‘ mit Ofenkartoffeln, saurer Sahne und ‘cole slaw‘ (Weißkrautsalat) sowie Milchshake ‘Amarillo‘ oder Enchiladas ‘100 PS‘ mit pikanter Füllung aus schwarzen Bohnen, Mais und Paprika mit grüner Chilisauce umlegt mit Salaten.



Die eigentlichen Stars der Aktionswoche waren jedoch die heißen Motorräder (BMW, Honda, Harley Davidson und eine alte Indian), die sich vom Eingang bis zur Essenausgabe präsentierten. Da gerieten nicht nur Fans ins Schwärmen. Dazu servierte das Serviceteam Popcorn, amerikanische ‘Sweets‘ and ‘Shakes‘. Weiteres Highlight: Wen besonders großes Fernweh plagte, konnte sich auf einer richtigen Harley vor entsprechender Kulisse fotografieren lassen.

Auch mit dieser Aktionswoche konnten die Wirtschaftdienste nicht nur ihre Gäste überraschen, sondern auch ihre eigenen Mitarbeiter motivieren. Begeistert beteiligten sich diese an den umfangreichen Organisations- und Vorbereitungsarbeiten. "Wirklich klasse. Nur so können wir unsere Aktionen in dem Umfang überhaupt auf die Beine stellen."

stats