Nykke & Kokki

Rückzug aus dem Frankfurter 25hours Hotel

Das Slow-Food Cateringunternehmen Nykke & Kokki hat den gastro-nomischen Betrieb, Red Tab, im Designhotel 25hours by Levis (Investoren: Ardi Goldman und Ronny Weiner) an die Macher der Frankfurter IMA Multibar übergeben.

Die Entscheidung fiel im Rahmen einer internen Strategieüberarbeitung, teilte Geschäftsführer Lorenzo Bizzi mit. Innerhalb des vergangenen Jahres hatte sich das Unternehmen bereits von zwei anderen Standorten – Frankfurter Kunstverein, Merzedes-Benz Spot – getrennt.
„Wir haben beschlossen, uns auf unser Hauptstandbein, das Veranstaltungscatering zu konzentrieren“, so Geschäftsführer Lorenzo Bizzi. In punkto gastronomische Einrichtungen will man weg von der Vielfalt an Geschäftsmodellen, die in den vergangenen Jahren die Nykke & Kokki Aktivitäten prägten:

„Unterschiedliche Konzepte mit gänzlich verschiedenen Anforderungen – mal Frühstück, mal Mittagstisch, mal Abendfokus, diverse Speisekarten – da war die Input-Output-Relation einfach nicht stimmig, der administrative Aufwand zu hoch.“ So auch im 25hours.

Angestrebt werden nun systematisch multiplizierbare Konzepte mit starkem Markenauftritt und vergleichbarem Sortiment – natürlich Bio. Hinsichtlich der Standorte will sich das Unternehmen auf stark frequentierte Verkehrsknotenpunkte konzent-rieren.

Weiter im Nykke & Kokki Portfolio bleiben das im April 2009 eröffnete Ganztageskonzept ’Table’ in Frankfurts Kunsthalle Schirn, sowie der vor einem Jahr gestartete Snackshop mit angeschlossener Bar/Lounge am Frankfurter Flughafen.

Trotz versteckter Lage zwischen Frankfurter Freßgass und Goethestraße hat sich die IMA-Multibar seit ihrer Eröffnung 2001 zum stylishen Szenetreff für Fast-Food-Liebhaber gemausert. Die Speisekarte besticht u.a. mit exotisch gefüllten Wraps, Salaten und Baked Potatoes – Lieferservice, dank der Kooperation mit Your Delivery, möglich. Weiteres Geschäftsfeld: Catering.

www.nykke-kokki.com

www.imaworld.de


stats