Marktanalyse

SMR-Zufriedenheitstest stärkt Sozialleistung

Die SMR-Unternehmensberatergruppe, Butzbach, hat im ersten Halbjahr 2002 über 200 Unternehmen angeschrieben, die nach ersten Recherchen über eine Kantineneinrichtung verfügen sollten. Fazit von SMR-Geschäftsführer Armin Maurer: "Das Thema "Nullsubvention" stand nirgendwo an, die Unternehmen bekennen sich nach wie vor zur Sozialleistung "Kantine", aber mit wirtschaftlicher Verbesserung und innovativen Anforderungen innerhalb der Eigenbewirtschaftung." Bei neuen Vereinbarungen mit Caterern erwarten die Kunden zunehmend Kriterien zur Leistungsbemessung. Das Bewertungsraster soll zur Versachlichung der Beurteilung von Leistungsversprechen und Leistungserfüllung dienen. Maurer: "Einer der Gründe ist vermehrt die Kritik der Kunden an ersten guten Präsentationen und souveränen Auftritten die im Gegensatz stünden zu den tatsächlich praktizierten Leistung." In persönlichen Kontaktgesprächen nannte man vier Ziele und Maßnahmen:
  1. Zuschusssenkung in der Eigenbewirtschaftung auf Prozent-Werte der Kosten auf eine Größenordnung von 20- 35%
  2. Gezielte Marktvergleiche Eigenbewirtschaftung zu Caterer-Leistungen als Grundlage für make or buy, das heißt Ausschreibung als Entscheidungsgrundlage.
  3. Neuvergabe aus Unzufriedenheits-Aspekten mit dem Betreiber.
  4. Eine Neuvergabe wegen Unternehmensrichtlinien mit routinemäßiger Ausschreibung.




stats