Plattform Ernährung und Bewegung

Sachsen-Anhalt auch dabei

Als viertes Bundesland ist Sachsen-Anhalt der Plattform Ernährung und Bewegung e.V. (peb) beigetreten. Damit hat sich das erste neue Bundesland der Initiative zur Förderung eines gesunden Lebensstils bei Kindern angeschlossen.
Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens sieht vor allem die Notwendigkeit der Prävention von Übergewicht bei Kindern: „Gerade bei Kindern ist das heutzutage keine Sache des Einzelnen mehr. Es bedarf eines breiten gesamtgesellschaftlichen Bündnisses. Nur so lässt sich der anhaltende Trend stoppen.“ Prof. Dr. Aloys Berg, Vorstandsvorsitzender von peb sowie Sport- und Ernährungsmediziner hebt die Bedeutung der Bundesländer für die Arbeit der Plattform hervor: „In unserem föderal geprägten Gesundheits- und insbesondere Bildungssystem geht nichts ohne die Länder“. Weitere Mitgliedsländer sind bislang Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Bayern. Insgesamt engagieren sich im peb mehr als 100 Partner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Eltern- und Ärzteschaft für einen gesundheitsförderlichen Lebensstil bei Kindern und Jugendlichen.

www.ernaehrung-und-bewegung.de

stats