Raststätten & saubere Toiletten

Sanifair-Konzept

Rund 500 Millionen Reisende besuchen jedes Jahr die Raststätten auf den deutschen Autobahnen. Die meisten Gäste (87 %) nutzen die Pause auch, um auf die Toilette zu gehen. Das ist Ergebnis einer Umfrage, die das Raststätten-Unternehmen Autobahn Tank & Rast in Auftrag gegeben hat. Fast die Hälfte der Raststätten-Besucher nennt als Grund für den Stopp an der Rastanlage einen leeren Tank oder den Wunsch, Getränke oder Essen zu kaufen. Über 86 % wünschen sich die flächendeckende Einführung von Sanifair, dem neuen Sanitäranlagen-Konzept von Tank & Rast. Diese Toiletten sind besonders kundenfreundlich und sauber. An inzwischen 70 Autobahn-Raststätten in Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein gibt es die modernen und komfortablen Sanitäranlagen. Das Besondere an Sanifair-Toiletten: Wasserhähne und Papiertuchspender funktionieren ohne Berührung, die WC-Brillen werden nach jedem kleinen und großen Geschäft automatisch gereinigt. Die Anlagen sind hell und freundlich gestaltet, bieten kindergerechte Waschtische und Urinale. Geschultes Personal reinigt und kontrolliert die Toiletten ständig nach klar festgelegten Qualitäts-Standards. Der Zugang zu Sanifairanlagen ist einfach: der Gast wirft an einem Automaten mit einer Drehsperre 50 Cent ein. Das Gerät gibt auch Wechselgeld. Die Sperre öffnet sich, und der Kunde erhält einen Bon, den er anschließend im Tankstellenshop oder Restaurant einlöst. Die Gäste können die Bons auch sammeln und bundesweit in anderen Betrieben mit Sanifairanlagen eintauschen. Für Behinderte sowie Kleinkinder und deren Begleitpersonen ist der Zugang frei. www.tank.rast.de

stats