Studie

Schmutz und Unfreundlichkeit größte Störfaktoren in Restaurants


Die neue Gastro- und Hotelstudie von Mr. Proper deckt auf: Wenn der erste Eindruck daneben geht, kommt jeder dritte Gast nicht wieder – sogar dann, wenn der Rest des Aufenthaltes angenehm war. Das A und O, um Gäste in Gastronomie und Hotellerie zufriedenzustellen: freundliches Personal und Sauberkeit.

Diese Meinung teilen mehr als 90 % der Befragten, so das Ergebnis der repräsentativen Umfrage unter 1.022 Hotel- und Restaurantbesuchern in Deutschland ab 14 Jahren, durchgeführt von TNS Emnid im Februar 2010. Aber auch Details seien nicht zu unterschätzen. Bei rund jedem Dritten können Betriebe mit Blumen im Empfangsbereich punkten. Darüber hinaus sei vielen ein angenehmer Duft wichtig. Auffällig: Männer sind auf diesem Gebiet offenbar empfindsamer (27 zu 21 %).

Die wohl schmerzlichste Erkenntnis: Unzufriedene Gäste kommen nicht nur nicht wieder, sondern werden zu Negativ-Multiplikatoren. Während immerhin 78 % angaben, auf das Personal zuzugehen und auf Mängel aufmerksam zu machen, reichen 81 % ihre Kritik zuerst an Bekannte weiter. Die größten Kreise ziehen jedoch negative Bewertungen und Beschwerden, die online publiziert werden – vor allem in öffentlichen Bewertungsportalen. So vertrauen 80 % der 14- bis 29-jährigen Umfrageteilnehmer auf Internet-Foren und Communities.

Die gesamte Hotel- und Gastro-Studie von Mr. Proper (P&G Professional) ist erhältlich über das Onlineportal hotelier.com. Seit März kooperieren die beiden Unternehmen, um Gastronomen und Hoteliers dabei zu unterstützen, ihren Gästen Mehrwert zu bieten.

www.hotelier.com

stats