food-serivce Ausgabe 7/8

Schon ab 15. 8. auf iPad online

Die Juli-/August-Ausgabe von food-service ist unterwegs zu ihren Lesern. Vorweg gibt’s die iPad-Ausgabe bereits ab 15.8. Ja, ab sofort stehen den Abonnenten der Zeitschrift sämtliche Inhalte neben Print auch digital auf dem iPad zur Verfügung.

 

* iPad: Apple Store – App food-service

 

Mit der Jubiläumsausgabe im Juni präsentierten wir unsere iPad-Applikation. Sozusagen als Geburtstagsgeschenk für alle. Jetzt geht’s weiter – ohne Zusatzkosten für alle Abonnenten.

 

Laden Sie die kostenlose App im iTunes-Store mit dem Suchbegriff ’food-service’ herunter und öffnen Sie diese auf Ihrem iPad. Gehen Sie über die untere Navigationsleiste auf ’Shop’ und laden Sie per ’Download’ die Juli/August-Ausgabe herunter.

#BANNER-CF# 

Dazu benötigen Sie ihre Registriernummer (sie steht auf dem Adress-Etikett von food-service ab 5/2012). Eine elfstellige Nummer – am Ende der Zahlenbatterie, nach dem Slash und vor der zweiten Raute.

 

Nicht-Abonnenten können einzelne Ausgaben gegen Bezahlung herunterladen.

 

food-service als iPad-Version bietet alle Vorteile: klarer Aufbau und einfach bedienbar. Zur Orientierung kann man ein Inhaltsverzeichnis einbinden. Top: In Sekundenschnelle lässt sich die komplette Ausgabe nach Begriffen/Namen durchsuchen. Jede Internet-Adresse (Redaktion und Anzeigen) ist verlinkt.

 

Will heißen, ab sofort können iPad-Inhaber ihre food-service Monat für Monat herunterladen und dann jederzeit und an jedem Ort unabhängig von einer Internetverbindung lesen. Und dies stets zwei Tage vor dem Erscheinen der Print-Ausgabe.

 

 

Zu café-future.net und seinen Meldungen mit drei Newslettern pro Woche reicht von der iPad-Plattform aus ein einziger Klick.

 

Und damit zum Inhalt der Ausgabe Juli/August:

 

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis als fs07_08_004_005_Inhalt.pdf

Ein Schwerpunkt-Thema dieser Sommerausgabe: bierlastige Konzepte. Denn der Biergarten - einer der erfolgreichsten gastronomischen Exportschlager aus deutschen Landen - feiert in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag. Und ist weltweit im Trend: New York City erlebt derzeit einen regelrechten Biergarten-Boom. Wir durchleuchten Erfolgsrezepte und regionale Vorlieben. Geboren wurde das Biergarten-Konzept - natürlich in München, bis heute die Bastion biergeprägter XXL-Gaststätten. Die Stammhäuser der bayrischen Brauereien setzen auf modernste Kommunikationsmittel und trendige Events, um auch das junge Publikum für zünftige Traditionsgastronomie zu begeistern.

Ein XXL-Betrieb ganz anderer Ausprägung findet sich hoch im Norden auf Hamburgs Süllberg. Seit zehn Jahren führt hier Karlheinz Hauser Regie in seinem Gastro-Imperium aus Spitzenrestaurants, feinem Hotel und Terrasse mit Traumblick und winterlichem Almhütten-Charme. Zum Jubiläum werfen wir einen Blick hinter die Kulissen.

Ein Jubiläum, ebenfalls das 10., feiert in diesem Jahr mit der Back-Factory auch einer der Pioniere im SB-Bäcker-Segment. Als günstiger Brotversorger gestartet, erlöst die Kette mit heute 130 Standorten rund 50 % mit Foodservice-Artikeln wie belegte Snacks & Co. Ein Besuch im Bielefelder Pilotstandort zeigt das Zukunftskonzept der Formel: gastronomisch, loungig, attraktiv.

Bäcker, die Zweite: In einer großen Untersuchung vergleichen wir die vier 'Großen' im gastronomischen Brot-Business. Pret A Manger, Panera Bread, Le Pain Quotidien und Paul boomen in den Metropolen der Welt. Was vereint, was unterscheidet sie? Was macht sie so erfolgreich? Und was lässt sich von ihnen lernen? Unsere Autorin Karin Tischer gibt die Antworten.

Außerdem in diesem Heft: Standort Designer Outlet Center - Welche Rolle spielt die Gastronomie? Technik-Fachthema - Was gibt es Neues bei Kaffeemaschinen & Co? 100 Tage VaiVai - Frankfurts neuer Szenetreff; Kraftvolle Saftläden - Wie Frooters und andere den Frischedurst moderner Konsumenten löschen. Und: Dialog mit Richard Engelhorn, Fachthema Pommes & Co, Kassensysteme, Dunkin' Donuts. 

Wer kein Abonnent ist und sich für diese Ausgabe von food-service interessiert, der kann bei Petra Petrasch ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos: 069/7595-1973, petra.petrasch@dfv.de
stats