13. Erdgaspokal

Schülerköche treffen sich zum Finale in Erfurt

Pünktlich zum Start des 13. Erdgaspokals haben 244 Schülerkochmannschaften ihre kreativsten Rezepte hervorgeholt und sich mit leckeren Gerüchen und ganz viel Teamarbeit durch den Wettbewerb gekocht. Die jeweils besten Mannschaften der Schulkochwettbewerbe haben in der nächsten Etappe ihre Regionalmeister ausgekocht, die sich damit für die Erdgaspokal-Landesfinals im Frühling qualifizierten. 13 Teams kommen am 17. Mai zum Finale nach Erfurt.

Alle Anwärter auf den Titel "bestes Schülerkochteam Deutschlands" müssen die bundesweit einheitliche Wettbewerbsaufgabe meistern. Das bedeutet, innerhalb von zwei Stunden muss ein Dreigängemenü für vier Personen aus einer Fisch-Vorspeise, einem Hackfleisch-Hauptgericht sowie einem Quark-Dessert frisch zubereitet werden. Schirmherr ist Clemens Fritz, Fußballer des SV Werder Brement.

Das kochhandwerkliche Geschick, dass die Jugendlichen bei dem Wettbewerb an den Tag legen, wird bei vielen zum späteren Berufswunsch. Joachim Köhler, seit 13 Jahren Erdgaspokal-Juror für die Region Erfurt und Kochprofi vom Verband der Köche Deutschlands e. V. lobt die Schüler immer wieder: "Ihr seid alle Gewinner, denn ihr habt euch mit Freude am Kochen als Team in eurer Freizeit beteiligt. Die gesammelten Erfahrungen nützen euch nicht nur für eine leckere und gesunde Ernährung, sondern verbessern auch eure Zukunftschancen." Bislang sind von den mehr als 10.000 Ehemaligen etwa zehn Prozent Gastronomieazubis geworden. Auch dieses Kochjahr sind wieder viele Schüler dabei, die den Wettbewerb als Sprung ins (Koch)Berufsleben sehen.

www.erdgaspokal.de

stats