TipTop-Hotels

Sechs neue Häuser im Portfolio

Die Nürnberger Hotelkooperation TipTop-Hotels kann bereits ein Jahr nach Unternehmensgründung auf ein erfreuliches Wachstum zurückblicken. Sechs Hotelbetriebe haben sich der Gesellschaft neu angeschlossen. Damit umfasst der Marketingverbund aktuell 22 Häuser. „Vor dem Hintergrund schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen sind wir sehr erfreut über die Früchte unserer Arbeit“, so Geschäftsführer Walter Junker vom Burghotel Stammhaus in Nürnberg. „Es zeigt, dass ein großer Bedarf für den Zusammenschluss von Häusern unserer Größenordnung besteht.“ Zielgruppe der im vergangenen Jahr gegründeten Hotelkooperation sind kleine und mittlere Häuser mit den Schwerpunkten Business, Seminare und Freizeit. Um Mitglied zu werden, ist die Dehoga-Klassifizierung Pflicht. Angesprochen werden Hotels im Zwei-, Drei-, und Vier-Sterne Segment. Mit der jüngsten Expansion sind die TipTop-Hotels in den Norden Deutschlands vorgedrungen. Neu im Portfolio ist das Brauhaus Bückeburg in Bückeburg/Niedersachsen sowie das Hotel Zum Rübezahl in Brilon-Gudenhagen/Nordrhein-Westfalen. Außerdem hat sich dass Rheinhotel Bellavista in Braubach am Rhein und der Damwildgasthof Hirschen in Iphofen der Kooperation angeschlossen. Als erstes Vier-Sterne-Haus ist der Landgasthof Hütter in Meschede-Olpe Mitglied der TipTop-Hotels geworden. Last but not Least gehört das Drei-Sterne-Hotel Schloss-Pension in Ering dem Unternehmen an.

stats