GDI, Zürich

Seminar Glocal Food am 6. Mai

Food-Erfahrung, Food-Vermarktung und Food-Kultur im Zeitalter der Globalisierung stehen im Mittelpunkt des Seminars "Emozioni II: Glocal Food", das am 6. Mai 2003 im Gottlieb Duttweiler Institut, Zürich, stattfindet. Gemeinsam mit Realise Strategic Consultants sowie der LebensmittelZeitung, Frankfurt/Main, als Medienpartner zeichnet das renommierte GDI für die Veranstaltung verantwortlich. Unter Leitung von Dr. David Bosshart (GDI) und Simonetta Carbonaro (Realise) wird es um die Frage gehen, wie sich in Sachen Lebensmittel künftig Globales & Lokales ergänzen können - denn bei aller Globalisierung der Essgewohnheiten stehen aktuell die Wiedererstarkung der Regionen und des Lokalen im Vordergrund. Für alle Akteure der Lebensmittel-Branche wird die Beschäftigung mit neuen Mischformen zwischen globalem Angebot und lokalen Wünschen daher zunehmend relevant. Die Referenten des Tages: Unternehmer/Foodprofis aus Italien - ein Land, wo Qualität und Genuss beim Essen einen traditionell hohen Stellenwert haben. Massimo Marcja, Global Marketing- und Vertriebsdirektor Antinori, wird über den Aufbau einer Global Brand berichten. Unter den Referenten des zweisprachigen Seminars (Simultanübersetzung Deutsch/Italienisch) außerdem: Slow Food-Vizepräsident Giacomo Mojoli und Vermarktungs-Experte Carlo Alberto Bertozzi, CEO von Management Resources of America. Teilnahmegebühr: 1.280 sfr Fon +41.1.7246267/66 www.gdi.ch congress.organisationl@gdi.ch




stats