Oktoberfest

Sepp Krätz zufrieden mit Berlin-Gastspiel

Nach seinem Oktoberfest-Gastspiel in Berlin sorgt Wiesn-Wirt Sepp Krätz zurzeit wieder in seiner Heimat für Top-Service im Hippodrom. Vor dem Roten Rathaus in Berlin stand kürzlich eine Woche lang eine kleinere Version des Münchner Kult-Zelts mit abgespecktem F&B-Programm.
"Der Funke ist definitv übergesprungen", berichtet der Gastronom. "Aber es hätte noch ein bisschen besser sein können. Vor allem das internationale Publikum hat das Zelt begeistert angenommen. 2010 werden wir bestimmt wieder in Preußen zu Gast sein."

Man habe in Berlin regelrecht Bayern-Fans gewonnen,wie das Eishockey-Team der Eisbären, das nach seinem ersten Besuch im Zelt gleich in Lederhosen wieder gekommen sei und auch eine Stippvisite in München angekündigt habe. Rund 3.000 Gäste täglich haben in Berlin nach Krätz' Angaben insgesamt 50.000 Maß Bier getrunken.

Sepp Krätz darf sich übrigens in einem Atemzug mit den Top-Gourmetrestaurants, Hotelketten und Luxusschlitten der Welt in einem Atemzug nennen: Gestern erhielt er - wie auch schon 2008 - aus den Händen von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann den jährlich vergebenen Five Star Award der American Academy of Hospitality Sciences in Empfang.

Die Juroren würdigten neben Gastfreundlichkeit, Qualität und Service im Hippodrom auch Krätz' 'Commitment to Excellence' - sein Bewusstsein, etwas Besonderes schaffen zu wollen. "Kein anderes Wiesn-Zelt wurde bisher mit diesem Award ausgezeichnet", freute sich Sepp Krätz über die Würdigung, die unter anderem schon das Hotel Adlon und die Residenz Heinz Winkler erhielten.

www.hippodrom-oktoberfest.de


stats