Fachkongress

Snack 2011 mit hochkarätigen Referenten und umfassendem Themenspektrum

Am 1. und 2. September hat die neue Kongress-Messe für Take Away, Snacks und Zwischendurchmahlzeiten in Wiesbaden Premiere. Der Event, veranstaltet von the conference group (Deutscher Fachverlag), Frankfurt, richtet sich an Bäckereien, Metzgereien, LEH und Foodservice-Anbieter.
Es geht um die Key-Trends im deutschen Snack- und Take-away-Markt, um Potenziale, Wachstumsfelder, Verbraucherpräferenzen und innovative Produkte/Konzepte.
Das umfangreiche Programm der zweitägigen Veranstaltung ist unter www.conferencegroup.de/snack11 abrufbar.

Die Referentenliste: ein Who-is-Who professioneller Branchenkenner und Branchenplayer, von Trend- und Marktforschern, Einrichtern und Foodspezialisten. Insgesamt treten mehr als 50 Profis an, den Mobile Eater als neuen Konsumententyp zu definieren und die Zukunft der Snack-Kultur in Deutschland auszuleuchten.

So diskutiert Prof. Peter Wippermann, Trendbüro, gleich zum Auftakt der zweitägigen Veranstaltung Trends wie Wellfood, Ethno-Food und Clean Products, untersucht die to-go-Mentalität als Lifestyle und die Auflösung der Grenzen zwischen EH und Gastro. Ingo Barlovic, Icon Kids & Youth, erläutert, wie sich Einstellungen und Erziehungsstile von Müttern auf die Konsum- und Snackwelt ihrer Kinder auswirken.

Auf eine Tour d’Horizon lädt Peter Backman, Horizons, nach London, das neue Mekka der Snackkultur, während Pierre Nierhaus aktuelle Snack-Megatrends in den USA und Asien präsentiert.

Neben zahlreichen Fallstudien – vom Frühstücksgeschäft bei McDonald’s über die Marché Naturbäckerei und das Kultkonzept Best Worscht in Town bis zu Snackkonzepten bei Volkswagen – diskutiert eine hochkarätige Diskussionsrunde über Snackkonzepte im Außer-Haus-Markt und Modelle der Markenartikelindustrie.

Am zweiten Tag fächert sich die Veranstaltung auf in vier Branchen-Fachkongresse, adressiert an die vier Teilmärkte QSR/Take away, Bäckereien, Metzgereien und Gemeinschaftsverpflegung, sowie vier Hot Topics Fachkonferenzen und acht Master Classes zu Themen wie Pricing, Standort, Verpackung oder Ladenbau.

Das einführende Referat beim Fachkongress für Take-Away und Quickservice (in Zusammenarbeit mit food-service) hält Gretel Weiß, Chefredakteurin & Herausgeberin food-service/FoodService Europe & Middle East.

Den Fachkongress für Großverbraucher, Business, Care & Education (in Zusammenarbeit mit gv-praxis) leitet Burkart Schmid – im einführenden Referat berichtet der Chefredakteur gv-praxis über erfolgreiche Snackskonzepte am Arbeitsplatz.

Begleitet wird die Veranstaltung von einer Fachmesse. Außerdem: Snackparty nach Programmende am ersten Kongresstag.
 
Kongressgebühr für Teilnehmer aus Bäckereien, Metzgereien, LEH und Gastronomie: 790 EUR + MwSt. Sonstige Teilnehmer: 990 EUR + MwSt. Sonderkonditionen für Abonnenten der Mediapartner ABZ, food-service, gv-praxis, afz, AHGZ und Fleischwirtschaft.
Sonderpreis für Bäcker- und Metzgerfilialisten bis zu 3 Filialen: 399 EUR.

Info und Anmeldung:
www.conferencegroup.de/snack11

stats