Burger King

‚Spar Kings’ lösen 99-Cent-Produkte ab

Die bereits 2002 inaugurierte 99-Cent-Dauerpromotion bei Burger King wird jetzt durch eine neue globale Initiative abgelöst. Unter dem Titel ‚Spar Kings’ legt das Unternehmen ein Programm an Niedrigpreisprodukten auf, das sich aus dem Standardsortiment speist, aber mit gestaffelten Preisen arbeitet.

Insgesamt neun Produkte in drei Preiskategorien stehen künftig zur Wahl – darunter beispielsweise der Hamburger (1 EUR), der Bacon Cheeseburger (1,50 EUR) oder der Whopper jr. (2 EUR). Die 99-Cent-Offerte (Claim: 3 Burger und vieles mehr ... 365 Tage im Jahr für jeden) beinhaltete zuletzt ebenfalls neun Produkte, vier davon sind auch in der neuen Kampagne im Boot: Hamburger, Sundae, kleine Portion Pommes sowie kleiner Softdrink.
Hintergrund für den Umbau der Niedrigpreis-Offerte? „Mit dem 99-Cent-Programm waren wir viele Jahre lang überaus erfolgreich“, so Andreas Barth, Marketing Director Burger King Central Europe. „Und Value-orientierte Angebote spielen für den Verbraucher auch weiterhin eine große Rolle. Ein Bedürfnis, das wir auch künftig bedienen wollen. Doch nach nunmehr acht Jahren verträgt das Konzept eine Neuauflage. Zumal die Konsumenten heute gesteigerten Wert auf Auswahl legen – die sich eben auch in unterschiedlichen Preispunkten manifestiert. Und das gilt auch im untersten Preissegment. Damit verbunden ist zugleich eine entsprechende Wertzuschreibung für das jeweilige Produkt, genau das war uns wichtig.“

www.burgerking.de


stats