'Cross' im Frankfurter Marriott

Speisen nach Minuten

Mit einem kreativen Angebot macht derzeit das Restaurant 'Cross' im Frankfurter Marriott Hotel von sich reden. General Manager Hansjörg Hefel bietet seinen Gästen ab sofort eine Speisekarte an, die nicht mehr nach Vor-, Haupt- und Nachspeisen geglieder ist, sondern nach Minuten - genauer: Der Zeit, die benötigt wird, bis das Essen auf dem Tisch steht.

Wer es besonders eilig hat, der kann schon nach fünf Minuten zulangen, wer mehr Zeit mitbringt, weiß schon bei der Bestellung, dass es zehn Minuten oder zwanzig Minuten dauern kann, bis der Kellner im 'Cross' den Teller bringt. In jeder Zeitkategorie gibt es zwischen sechs und acht Gerichte zur Auswahl.

In fünf Minuten bekommen Gäste zum Beispiel cremigen Hummus mit geröstetem Sesam und knackigem Pitabrot. Auf der Zehn-Minuten-Karte steht unter anderem Spinatsalat mit gebratenem Ziegenkäse und Balsamicodressing. Für alle, die zwanzig Minuten Zeit haben, gibt es frische Pasta, gebratenes Lachssteak, Garnelencurry, Rib Eye oder Filetsteak.

Die zeitliche Gliederung ist übrigens analog zum Preisband: Die Gerichte der 5-Minuten-Kategorie kosten zwischen 4,90 und 7,90 €, die Zehnminüter zwischen 8,90 und 15,50 € und die 20-Minuten-Gerichte schlagen mit 15,50 bis 29 € zu Buche.

Das 'Cross' ist das innovative Bar, Lounge Café-Konzept in der neu gestalteten Lobby des Hotels. Neben Champions (American Sports Bar & Restaurant) und Brasserie Ici ist es das dritte gastronomische Angebot im Frankfurt Marriott direkt bei der Messe. Es bietet einen ganzheitlichen Service mit Frühstück, Grab & Go-Angeboten, Mittagskarte und Abendessen. Zu späterer Stunde wandelt sich das 'Cross' in eine moderne Bar.

www.marriott.com

stats