Radisson SAS

Spektakuläre Eröffnung in Berlin

Ein weiteres, unübersehbares Zeichen für das moderne, aufstrebende Berlin ist das neue Radisson SAS Hotel Berlin, das Anfang März offiziell eröffnet wurde. Es ist Teil des im Auftrag der deutschen Immobilien Fond AG (Difa) erbauten Cityquartiers DomAquarée. Damit ist die skandinavische Hotelgruppe rund drei Jahre nach Schließung des vormaligen Palast-(Inter)Hotels an den gewohnten Standort in Berlins Mitte zurückkehrt.

Besonderes Aufsehen erregt der AquaDom, das 25 Meter hohe, zylindrische Aquarium mit Panorama-Fahrstuhl im Mittelpunkt. Das Thema Wasser findet sich im Flaggschiff der Hotelkette auch anderweitig auf Schritt und Tritt als Motiv. Nicht nur, dass der Gast von 100 der insgesamt 427 Zimmer sozusagen aus dem Bett in die exotische Fischwelt blickt oder aus einem der 24 Balkonzimmer den Schiffen auf der Spree nachschauen kann. Im Konferenzbereich befindet sich ein Springbrunnen. Hinter dem Glas an der Treppe zum Wellnessbereich fließt Wasser. Und auf den Gängen der sechs Gästeetagen hängen auf Leinwand vergrößerte Fotos zwischen den Zimmertüren aus dunklem Holz, die natürlich Wasser zeigen. Aber nicht nur dort: Für die Ausstattung der Zimmer und Suiten hat die Architektin und Designerin Yasmine Mahmoudieh weitere Fotos mit Wasser-Motiv ausgewählt, die über die Betten angebracht sind. Wer möchte, kann ab April zudem noch einen besonderen Service genießen: Frühstück auf einem Spreedampfer oder natürlich auf der Spree-Terrasse.

In kompromisslos modernem, zeitgemäßen Design präsentiert sich auch der Rest des Hauses. So erwartet den Gast schon bei der Ankunft eine fast transparent wirkende Rezeption mit viel Glas, akzentuiert durch den subtilen Einsatz von farblich wechselnden Lichteffekten, die eine offene, freundliche Atmosphäre schaffen. Zusammen mit der raumteilenden Installation haben die freistehenden Satelliten-Tresen des Empfangs, die in warmen Farbtönen gehaltenen Sitzmöbel und die im Eingangsbereich befindliche Kaffee-Bar etwas ganz besonders Einladendes. Eine räumliche Weiterentwicklung des Empfangsbereichs ist die 'Atrium Lobby Lounge & Bar' mit langem, halbrunden Bartresen und kommunikativen Sitzrunden.

stats