Dehoga Berlin

Spitzenköche bei Schülern

Das Anfang des Jahres in der Hauptstadt gestartete Schulprojekt “lecker&fit“ des Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Berlin (Dehoga) war so erfolgreich, dass es mit weiteren Aktionen seit Beginn des neuen Schuljahres fortgesetzt wird.

Berliner Spitzenköche bereiten dabei gemeinsam mit Schülern Mahlzeiten zu, die keinen allzu großen Zeitaufwand erfordern, die gut schmecken und beispielhaft zeigen, wie sich jeder gesund ernähren kann. Initiator Dehoga Berlin stellte sich damit auch in den Dienst der „Wertewochen Lebensmittel“ unter dem Motto „In den Topf statt in die Tonne“ – initiiert von der Berliner Senatsverwaltung mit dem Ziel, auf vielfältige Weise den Wert von Lebensmitteln stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit zu rücken.

Zu den ersten drei Akteuren der neuen Runde zählte die Fritz-Reuter-Schule, eine Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe in Hohenschönhausen. Nur 100 der mehr als 700 Schüler nutzen hier das warme Mittagsangebot von Sodexo. Schulleiter Hans-Martin Geßler sieht in der Initiative auch die Chance, das Schülerinteresse am Mittagesangebot deutlich zu erhöhen. Neben den Impulsen in Sachen gesunde Ernährung, sieht der Schulleiter in Auftritten von Kochprofis zugleich wichtige Orientierungshilfen für die Berufswahl. Einige der hochgesteckten Erwartungen dürften sich nach dem Auftritt von Marcus Prahst, Sous Chef im Berliner Edelclub und Hotel Soho House, und seinem Team in der Lehrküche der Schule vielleicht erfüllen.

Auf dem Lehrplan steht für die 15 Zehnklässler innerhalb ihres Wahlpflichtbereichs: Frühstück – vielfältig, gesund und richtig in den Tagesablauf integriert. Neue Termine, unter anderem für die Mittagszubereitung, wurden bereits vereinbart.

Hans-Jörg Jarofke

stats