Zehnacker

Starkes Wachstum im Cateringgeschäft

Mit zwei Cateringaufträgen hat Zehnacker im letzten Jahr auf sich aufmerksam gemacht. Anfang Mai 2004 ging die Speisenversorgung im Klinikum der Münchner Universität problemlos auf Zehnacker über. Dabei sieht die Vereinbarung zwischen Universität und Zehnacker auf Basis der Ausschreibung vor, dass neben der bisher fremdvergebenen Küche auch die in Eigenregie betriebenen Küchen nach und nach in Zehnacker-Hände übergehen und das Zehnacker-Konzept gemeinsam umgesetzt wird. Ebenso besteht durch die gewonnene Ausschreibung die Option, eine Service- Gesellschaft in Form einer umsatzsteuerlichen Organschaft zu gründen. Derzeit wird eine Cook & Chill-Küche von Zehnacker geplant, die bis zu 5.000 Essen täglich liefern kann. Dadurch sollen weitere Küchen zusammengelegt und ein erhebliches Einsparpotenzial erreicht werden. Der Gesamtumfang der Verpflegungsleistungen beträgt zirka 5,7 Mio. Euro.



Der zweite Catering- Auftrag wurde in der Berliner Charité ebenfalls für das Catering- Geschäftsfeld von Zehnacker abgeschlossen. Umsatzvolumen hier etwa 6,5 Mio. Euro pro Jahr. In dem weltweit renommierten Universitätsklinikum wird neben der Patientenversorgung auch die Mitarbeiterversorgung mit zirka 1.000 Tischgästen pro Tag sowie die Versorgung im Bereich von Cafeteria und Shop für zirka 1.500 Kunden pro Tag sichergestellt. Die Catering- Erfolge von Zehnacker im Ausland beziehen sich auf die Speisenversorgung in der Universitätsklinik Krakau (Polen), die mit einem Umsatzvolumen von 1,5 Mio. Euro pro Jahr.

stats