Nordsee

Startschuss für neues Strandcafé in Mainz

Am 02.08.2011 eröffnete die Nordsee-Filiale in der Mainzer Innenstadt mit neuem Konzept. Neben dem renovierten Restaurantbereich finden die Gäste nun das Strandcafé – eine moderne Kaffeebar. Grund für die Erweiterung: Nordsee will nicht nur zur Mittagszeit Gäste ansprechen – für den Fischspezialisten nach wie vor wichtigster Daypart. „Wir sehen vor und nach dem Lunch noch sehr viel Potenzial“, so Klaus Stenneken, Geschäftsführer der Nordsee Holding, anlässlich des Pre-Openings in Mainz.

Das Mainzer Strandcafé ist das dritte seiner Art. Der Pilotstandort in Bremerhaven konnte seit seiner Eröffnung 2009 den Umsatz auf bestehenden Flächen innerhalb von zwei Jahren verdoppeln. „Das Café wertet den Standort immens auf“, sagt Stenneken. Eine weitere Kaffeebar startete im Frühjahr 2011 in Wien.
Im Strandcafé bietet das Unternehmen sowohl eine Frühstückskarte als auch eine reichhaltige Auswahl an Kaffeespezialitäten und hausgemachten Kuchen – nach Originalrezepten von Heiner Kamps, Anteilseigner und Aufsichtsratsvorsitzender von Nordsee. Auf TK-Ware werde verzichtet. Außerdem im Sortiment: belegte open-face Brote, die Deichschnitten.

Insgesamt bietet die Mainzer Filiale nun 176 Sitzplätze innen und außen – davon mehr als die Hälfte in der Kaffeebar mit zusätzlichem Loungebereich in der zweiten Etage. Die Gastraumfläche wurde im Zuge der Renovierung und Erweiterung auf 235 qm verdreifacht. Das Team um Store Manager Oliver Loos wurde um 15 zusätzliche Mitarbeiter auf 50 erhöht. Die Investitionssumme beläuft sich auf 1,4 Mio. €.

Das Design: helle, frische Farben und Dekoration rund um das Thema Meer sorgen für Wohlfühlambiente – mit viel Tageslicht.

Das Potenzial für das Strandcafé-Konzept schätzt Stenneken auf rund 40 bis 50 Standorte in Deutschland. Je nachdem, wo sich eine notwendige Flächenerweiterung anbietet, soll in der kommenden Zeit geprüft werden, ob eine Kaffeebar installiert wird. Ein weiteres Strandcafé steht bereits fest auf der Agenda: Es soll in Berlin Anfang 2012 eröffnen.

www.nordsee.de


stats