Coffee-Bike

Stationäre Einheiten als Ergänzung rücken in den Fokus

Die Gründer von Coffee-Bike – zu einer mobilen Kaffeebar umgebautes Fahrrad – haben ihr Franchise-Konzept erweitert. Ergänzend bieten Jan Sander und Tobias Zimmer nun Lizenzen für stationäre Coffeestores, die auf kleinsten Flächen Platz finden, ein breiteres Sortiment bieten und eine Vielzahl an Synergien ermöglichen sollen. Mitte 2012 ging der erste ‘Coffee-Bike Local Store‘ in Osnabrück als Shop-in-Shop-Unit an den Start. Zwei weitere sind in der Planung.

Bereits zweieinhalb Jahre nach der Gründung des Unternehmens zählen Sander und Zimmer 25 Franchisenehmer, die in fünf Ländern knapp 30 Coffee-Bikes ihr Eigen nennen. Am stärksten vertreten sei man in Deutschland, das Franchisenetz soll jedoch europaweit verdichtet werden. Die autarken Coffee-Bikes sind ausgestattet mit einer Kaffeemaschine und –mühle sowie mit einer Saftpresse. Nicht nötig sind ein Festwasser- und Stromanschluss. Die Investitionssumme beträgt rund 15.000 €. Eine Neuerung, die im Februar präsentiert wird: Coffee-Bikes mit Elektromotor für die leichtere Handhabung.

Als mögliche Einsatzorte – natürlich immer mit der notwendigen Genehmigung – nennt Zimmer Wochenmärkte und Innenstadtlagen, Flussufer und Parks. Einen wichtigen Geschäftsbereich nehmen Events wie Unternehmensveranstaltungen, Messen oder auch Hochzeiten ein. Kooperationen mit Einzelhändlern werden derzeit verhandelt. Umsatzerwartungen? „Es kommt immer darauf an, ob das Bike Haupt- oder Nebenberuflich betrieben wird.“

Den Vorteil einer ergänzenden stationären Fläche sieht Zimmer vor allem in den möglichen Synergien und den gegenseitigen Werbeeffekten. Der Coffeestore kann außerdem als Logistikdrehpunkt für die Bikes dienen. Auf Grund des breiteren Food-Sortiments ist in den Stores ein Durchschnittsbon von fast 5 € möglich, während der Wert bei den Bikes rund 2,40 € entspricht.

„Die Kombination von Coffee-Bikes mit dem Store-Konzept soll in den kommenden Jahren stark forciert werden“, erklärt Zimmer. „Ende 2013 sollen es 60 Franchisepartner sein.“

www.coffee-bike.com

stats