Schloss Bensberg/Vendôme

Sternenfänger Wissler

Für Gourmets war es keine Überraschung: Joachim Wissler, Küchenchef im Restaurant Vendôme im Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach, wurde von den aktuellen Gourmetführern mit höchsten Auszeichnungen bedacht.



Der neue Gault Millau kürt den 39-jährigen zum Koch des Jahres 2003. Bei Wissler bejubeln die Fresspäpste "nie versiegende Phantasie, kompromissloses Qualitätsstreben und enormes Talent, aus jeder Zubereitung das geschmackliche Maximum herauszuholen. Genussreicher als im Vendôme", das nach einem bekannten Pariser Platz benannt ist, "speist man zur Zeit kaum irgendwo in deutschen Landen."

Für Gerichte wie Kotelett, Filet und geschmortes Kinn vom Freilandschwein mit Gemüseragout; Kabeljau unter einer Jacobsmuschelhaube mit Kaviar, Eisenkrautsauce, geschmorten Spitzkohlblättern und Malteser Kartoffeln in Räucherspeck-Nage; Hecht mit Artischockensugo und Trüffelschaum oder gebackenen Zartbitterschokolade-Fondant mit Gewürzzwetschgen und Rahmeis von Zichorienwurzeln bekam er vom Gault Millau, der nach dem französischen Schulnotensystem urteilt, 19 von 20 möglichen Punkten.
Es ist die Höchstnote des Guides, die in Deutschland nur noch sechs andere und weltweit nur 33 weitere Köche erreichen. Auch beim Roten Michelin-Führer hat Wissler Ehrungen abgeräumt. Im vergangenen Jahr mit einem Stern bedacht, kann er sich nun wieder mit zwei Michelin-Sternen schmücken. Der Wohlfahrt-Schüler, der von 1991 bis 1999 Küchenchef im Restaurant Marcobrunn auf Schloss Reinhartshausen in Erbach war, erkochte sich bereits 1996 im Rheingau die Zwei-Sterne-Auszeichnung. Wissler rückt damit zu dem Drei-Sterne-Koch Dieter Müller vom Restaurant Dieter Müller im Schloss Lerbach auf. Beide Häuser gehören zum Portfolio von der Kölner Althoff Hotels & Residences, die seit gut einem Jahrzehnt auf kulinarische Höchstleistungen setzten. Auch Volker Drkosch vom Restaurant Brick im Main Plaza Althoff Residences erhielt in diesem Jahr Top-Auszeichnungen.

Nun konnte Privathotelier Thomas Althoff in der Zirbelstube im Stuttgarter Hotel am Schlossgarten, die seit Jahren einen Michelin-Stern trägt, einen neuen Küchenchef verpflichten: Seit Mitte November hat Bernhard Diers, der zuvor zwei Sterne im Gasthaus Schwanen in Haigerloch erkochte, die Leitung der Zirbelstuben-Küche übernommen. Diers führte zehn Jahre das Gasthaus Schwanen bevor er nach München ins Gourmetrestaurant Am Marstall wechselte. Hier wurde erneut innerhalb kürzester Zeit durch den Guide Michelin mit zwei Sternen geadelt. Bevor Diers sich in Haigerloch selbständig machte, kochte er unter anderem mit Eckhard Witzigmann in der legendären "Aubergine", bei Dieter Müller, im Hotel Colombi in Freiburg und bei Familie Recknagel in Plieningen.



"Mit Herrn Diers haben wir einen der herausragenden Köche Deutschlands gewinnen können. In den vergangenen Jahren befand er sich stets unter den zehn besten Köchen Deutschlands," freut sich Thomas H. Althoff.

stats