Frankreich

Stichwort Mehrwertsteuersenkung

Die französische Nationalversammlung hat am 24. Juni 2004 und der Senat am 15. Juli 2004 eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme verabschiedet. Dies sieht Jacques Borel, Präsident des Club TVA, als Vorbote der für den 1. Januar 2006 geplanten Senkung der Mehrwertsteuer für die Gastro-Branche. Letzteres ist nur möglich, wenn die 25 Finanzminister der Gemeinschaft einstimmig diese Maßnahme beim Ecofin-Rat in Brüssel verabschieden. Es heißt, dass der französische Finanzminister Nicolas Sarkozy ein Dossier von Borel beim Ecofin-Rat am 14. September ’04 erneut mit Nachdruck zur Sprache bringen will in der Hoffnung auf eine positive Abstimmung im Herbst 2005. Der über 70-jährige Borel reist unermüdlich durch die 25 EU-Länder, um sie von der Nützlichkeit dieser Maßnahme zu überzeugen. Er rechnet für Frankreich bei einer Mehrwertsteuersenkung mit der Schaffung von 16.000 Arbeitsplätzen in 18 Monaten. Aktuell praktizieren 12 von insgesamt 25 EU-Ländern den reduzierten Mehrwertsteuersatz für das Gaststättengewerbe. Darunter acht Länder aus dem Europa der früheren 15 und vier Länder aus den 10 Erweiterungs-Staaten. Was die Hotellerie angeht, steht es jedem Land frei, die reduzierte Mehrwertsteuer anzuwenden. 14 von 25 Ländern tun es bereits. Fragen? Telefon 0033 6 08 80 53 92 Email: jacquesborel@39champselysees.com

stats