Frankfurt/M.

Subway-Store im EKZ im Verbund mit Kinopolis

Wenn das kein Spitzenstandort ist: Am Donnerstag geht der 200-qm-Store im EG des Großraumkino Kinopolis ans Netz. Und das wiederum ist im Main-Taunus-Zentrum vor den Toren Frankfurts zu Hause, einem der ältesten und erfolgreichsten Einkaufszentren Deutschlands. Wo sich in den vergangenen Jahren bereits ein Diner und später eine Tapas-Bar versuchten, wird sich nun ein Subway-Store mit 70 Sitzplätzen in die Shopping&Watching-Landschaft fügen. Für das Vertriebsgebiet Hessen eine echte Innovation, so Torsten Rothämel, zuständiger DA und gleichzeitig Franchisenehmer des Neuzugangs. Generell eine Besonderheit für das US-System: Zwei statt wie üblich nur ein Counter sollen dafür sorgen, dass auch in Stoßzeiten – vor und nach Filmbeginn – alles rund läuft. Im Sommer wird außerdem eine Terrasse mit 50-60 Außenplätzen dazukommen. Die Neueröffnung im Kinopolis ist bereits die vierte des Jahres in Hessen – übrigens das Vertriebsgebiet mit dem höchsten Durchschnittsumsatz/Restaurant der Kette. 14 weitere sollen bis Ende 2008 folgen (u.a. Wiesbaden, Gießen, Eschwege). Mit insgesamt 18 Stores sind das doppelt so viele Neuzugänge wie im vergangenen Jahr. Zurzeit zählt das Bundesland 38 Stores. www.subway-sandwiches.de


stats