ERFA-Gruppe Rhein-Main

Susy Brüschweiler begeisterte 90 Teilnehmer

Mit einem Besucherrekord endete das vierte Treffen der ERFA-Gruppe Rhein-Main im neuen Betriebsrestaurant der KfW-Bankengruppe Anfang November. Insgesamt 90 Entscheider aus der Gemeinschaftsgastronomie waren nach Frankfurt am Main gekommen, um die erfolgreiche Managerin Susy Brüschweiler, CEO der SV Group, zu hören.
Seit 1998 an der Spitze des Konzerns, skizzierte Brüschweiler den gesellschaftlichen Wandel und dessen Folgen für die Gemeinschaftsgastronomie. Der zunehmende Kostendruck wirke sich immer stärker auch auf den privaten Konsum aus. Die Folge: Die Budgets für Essen und Trinken sinken. O-Ton Brüschweiler: „Die Menschen werden zukünftig genau hinschauen, wofür sie ihr Geld ausgeben." Gleichzeitig wachse der Anspruch an die Betriebsverpfleger, so Brüschweiler.

Der Gast sei aufgeklärter, gesundheitsbewusster und internationaler als je zuvor. Und der Gast wolle im Vergleich zu früher genau wissen, woher die Produkte kommen. „Nachhaltigkeit avanciert in diesen Tagen bei uns zum Top-Thema", bilanzierte die 62-Jährige. Die SV Group geht mit gutem Beispiel voran. „Wir haben nur noch Fisch, der von der Umweltorganisation WWF genehmigt ist", sagte die Konzernchefin. Ebenso seinen Bio-Lebensmittel und Produkte aus fairem Handel ein großes Thema bei den Kunden.

In Zukunft werde jedoch auch die Suche nach den Besten, der „Fight for Talents" immer wichtiger, so die Einschätzung der Expertin. Ihre Botschaft: Heute schon an morgen denken und für qualifizierten Nachwuchs im eigenen Unternehmen sorgen.

Gastgeber und Erfa-Vorsitzender Frank W. Stüttgen bot den Teilnehmern zudem einen Blick in das neue, futuristisch anmutende Betriebsrestaurant der KfW-Bankengruppe und verwöhnte die Gäste nach dem offiziellen Programm mit einem erstklassigen Abendessen.

www.dehoga-hessen.de


stats