Accor und Dorint

Synergien durch gemeinsamen Einkauf

Die Accor Hotellerie Deutschland GmbH, München, und die Mönchengladbacher Dorint AG legen ihre beiden Einkaufsabteilungen zusammen, um in diesem Bereich weitere Synergien zwischen den Gesellschaften auszuschöpfen. Zukünftig werden 15 Mitarbeiter ein Einkaufsvolumen von 265 Mio. Euro betreuen.

"Diese Maßnahme ist ein konsequenter Schritt, um die Kernziele von Accor zu unterstützen: ein intelligentes Kostenmanagement, die Erhöhung des Umsatzes und der richtige Einsatz unserer qualifizierten Mitarbeiter", erklärt André Witschi, Vorsitzender der Geschäftsführung der Accor Hotellerie Deutschland GmbH.



Nachdem die Partnerschaft von Accor und Dorint in den Bereichen Marketing und Verkauf etabliert wurde, stellt der gemeinsame Einkauf den nächsten Schritt in der Zusammenarbeit dar. Jochen Dobel, Vorstand der Dorint AG, erläutert: "Aufgabe der neuen Einkaufsgesellschaft sind gezielte zentrale Einkaufsverhandlungen für alle 370 Accor und Dorint Hotels in Deutschland. Mit diesem Joint Venture sind wir in der Lage, ganz neue Geschäftsfelder abzudecken, auch auf internationaler Ebene, und konsistente Einkaufspreise am Markt zu erzielen. Das Ziel ist eine erhebliche Ergebnisverbesserung für Accor und Dorint."

Die konkrete Beschaffung der Produkte und Dienstleistungen wird nach wie vor von den Hotels selbständig wahrgenommen.

stats