BDA

Tagung zum Thema Minijobs & Gleitzone

Zum 1. April 2003 wird die geringfügige Beschäftigung und der Bereich des Niedriglohnsektors grundlegend neu geregelt. Um Arbeitgebern die Umsetzung des ‘Zweiten Gesetzes für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt‘ zu erleichtern, führt die Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) am 19. März um 10 Uhr im Dorint Hotel Schweizerhof, Berlin, eine Fachtagung zum Thema Minijobs und Gleitzone durch.

Gegenstand der kostenlosen Veranstaltung: Änderungen bei der Zusammenrechnung mehrerer Beschäftigungen, neue Melde- und Abgabepflichten und die Beitragsberechnung in der Gleitzone.



Anmeldung per Fax unter 030.2033-1605 oder auf dem Postweg: Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände im Haus der Deutschen Wirtschaft, z. Hd. Katrin Brauner, 11054 Berlin. Fon: -1603.



Aktuelle Hintergrund-Info:

Mit der Gesetzesänderung geht die verwaltungsmäßige Zuständigkeit für die Minijobs innerhalb der Sozialversicherung auf die Bundesknappschaft über. Die Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger haben entsprechende Änderungen bereits in ihre Gemeinsamen Grundsätze, Rundschreiben und Verlautbarungen aufgenommen. Während sich die Verlautbarungen derzeit noch im Abstimmungsprozess befinden, stehen die Gemeinsamen Grundsätze der Sozialversicherungsträger zum Meldeverfahren noch aus und werden voraussichtlich erst Mitte März vorliegen.

www.bda-online.de
stats