Eurest

Tarifvertrag lässt noch auf sich warten

Die seit Oktober 2009 laufenden Tarifverhandlungen zwischen Eurest Deutschland und der Gewerkschaft NGG haben auch in der zweiten Runde kein Ergebnis gebracht. Die Verhandlungspartner konnten sich noch nicht auf einen neuen Termin einigen.  

Damit sind die bundesweit 8.000 Beschäftigten von Eurest seit Oktober 2009 ohne gültigen Tarifvertrag. „Es sieht nicht gut aus", sagt Dr. Karin Vladimirov vom NGG Hauptstadtbüro in Berlin. Eurest war laut Angaben der NGG zunächst mit dem Argument von Umsatzrückgängen mit dem Vorschlag einer Nullrunde für das Geschäftsjahr 2009/2010 in die Verhandlungen gegangen. Für den Zeitraum 1. Oktober 2010 bis 31. Dezember 2011 liegt das Angebot bei einem Zuschlag von 2,5 Prozent. Bei Eurest will man sich zum derzeitigen Zeitpunkt nicht über Details äußern.

http://www.eurest.de/
http://www.ngg.et/
www.wobblies.de

stats