Neue Imbissgeneration

Tatie am Hauptbahnhof Frankfurt/M.

Wieder ein hübscher Neuzugang in der Kategorie Imbiss 2.0 mit Frischeküche: das Tatie am Frankfurter Hauptbahnhof, vis-à-vis zum Haupteingang. Von 8 bis 18 Uhr geöffnet, will die im November lancierte Formel sowohl Anlaufstelle für Reisende als auch für die Büroanlieger des Bahnhofsviertels sein.

 

Das Tatie-Angebot bestreitet im Wesentlichen die neue S-Klasse – Sandwiches (7 Sorten/ab 4,20 EUR), Suppen (4,60 EUR) und Salate (4,50-6,20 EUR). Kleine Küchlein und Mini-Desserts runden das Sortiment ab. Die einfachen, aber raffinierten Rezepturen – z.B. Wintersalat mit Oberräder Kräutern und Johannisbeerdressing – hat Simon Horn entwickelt, Küchenchef der Fullservice-Formel Blumen und mit im Boot beim Privatclub Seven Swans. Die Konzepteltern Melanie Bareuther und Felix Nowak betreiben bereits seit Jahren erfolgreich den Outdoor-Dauerbrenner Maincafé am Schaumainkai, ebenfalls in Frankfurt zu Hause.

 

Auch optisch gefällt das gerade mal knapp 50 qm große Tatie: schlicht und klar mit hellen Farben, die Hochtische aus Holz von verschiedenfarbigen Drahthochstühlen flankiert – insgesamt knapp 30 Sitzplätze für alle, die ihre Mahlzeit lieber vor Ort genießen möchten statt auf dem Weg von A nach B. Im Sommer sollen Außenplätze dazu kommen. Ebenfalls bereits beschlossene Sache: der sukzessive Ausbau des Angebots, angefangen bei Frühstücksofferten über Mittagstisch bis zum Kuchensortiment. Darüber hinaus denke man darüber nach, so die Betriebsleiterin, die Kaffeespezialitäten und Säfte demnächst um eine kleine Auswahl an Weinen und Bieren zu ergänzen.

 

http://www.tatie.org/

 



stats