Berlin

Tee-Konzept trifft Telekom

Zwei, die gemeinsam neue Wege gehen: Der innovative Tee-Anbieter samova mit Ursprung und XXL-Showroom in Hamburg zeigt nun auch in Berlin Marke. Und zwar als ’Untermieter’ im Telekom-Shop 4010, ein ebenso neues wie unkonventionelles Format, das ganz auf die Bedürfnisse und Interessen junger Technik-Fans zugeschnitten ist. Abwarten und Tee trinken und dabei nett beraten werden – so funktioniert das Geben und Nehmen der beiden Partner. Tatsächlich ist das Tea-Tasting auch am Berliner Standort kostenlos. Wem die heißen Köstlichkeiten mit dem hippen Design und dem coolen Naming wie Lazy Daze, Maybe Baby oder Apollos Light schmecken, der kann sie auch gleich vor Ort käuflich erwerben. Gegründet wurde die Dachmarke samova 2002 von Esin Rager und Stefan Müller. Zunächst drehte sich alles um die Entwicklung und Vermarktung unkonventioneller, moderner Tees. Noch im gleichen Jahr veranstalteten die beiden Quereinsteiger aus dem Marketingfach ihren ersten Tanztee. Zum dreijährigen Bestehen im November ’05 dann die räumliche und konzeptionelle Erweiterung: eine 100 qm große Verkaufs- und kostenlose Tastingplattform im Stilwerk am Hamburger Hafen, die Ende 2007 auf rd. 650 qm erweitert wurde. www.samova.net Redaktion food-service samova, Tee-Anbieter, Telekom-Shop, 4010, Berlin


stats