food-service Ausgabe 9/12

Top 24 Schweizer Foodservice-Companies

In der September-Ausgabe von food-service präsentieren wir die Top 24 Foodservice-Companies der Schweiz mit ihren Umsatzzahlen 2011.
Exklusiv: Ranking und Analyse – die Spitze der Branche erzielte gemeinschaftlich 2 % mehr Erlöse als im Vorjahr.


Und nochmals Marktforschung: Aus Frankreich kommen die Zahlen der Top 50 Foodservice-Unternehmen 2011. Demnach brachten es die Führenden dort auf satte 9,7 % Plus, in diesen Zeiten ein unglaublich gutes Ergebnis. Trendthema und Wachstumstreiber im französischen Außer-Haus-Markt: Snacking.

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis als Sammelmappe1.pdf



#BANNER-CF#

Um Trends geht es auch in unserer neuen trendEdition. Die Premiere-Ausgabe 2012 dreht sich unter anderem um angesagte Limos und die jüngsten Cocktail-Hits, um Taste Trends, Lichtdesign oder die Hottest Spots in Kopenhagen. Das Supplement liegt der abonnierten Auflage dieser Zeitschrift bei.

Nicht minder im Trend: Better Burger. Das Thema wächst und gedeiht, vor allem in den USA, doch auch hierzulande setzen immer mehr Premium-Anbieter auf das qualitätsbewusste Publikum. Konzeptgründer und Experten berichten über die neue Burgerbar-Kultur.

Für Qualität, Individualität und Regionalität stehen auch Hausbrauereien – das Segment erlebte jüngst mit dem Blockbräu in Hamburg einen spektakulären Neuzugang. Ein außergewöhnlicher Vertreter des Betriebstyps findet sich im Städtchen Ingelheim am Rhein: Mitten in der Wein-Hochburg bietet der Goldene Engel auf geräumiger Fläche hausgebrautes Bier inmitten lifestyliger Gastronomie urbanen Zuschnitts.

Zugeliefert statt hausgemacht: Davon leben Convenience-Hersteller wie Block Menü, Bigfood oder Farmhaus. Einst etabliert als interne Zentralküchen für den Eigenbedarf der jeweiligen Muttergesellschaft, bedienen sie längst auch den Drittmarkt, häufig mit maßgeschneiderten Produkten und Konzepten. Im Porträt: drei Unternehmen, ihre Biografie, ihre Kompetenzprofile.

Darüber hinaus in diesem Heft: Blick in die angesagte Düsseldorfer Ausgeh-Adresse Dr. Thompson’s im ehemaligen Kraftwerk der Thompson Siegelwerke. Dialog mit Otto Geisel, Gründer des Instituts für Lebensmittelkultur, München. Fachthema Laugenbrezeln & Co. - mit Porträt des Laugenspezialisten Ditsch, Neues in Sachen Berufsbekleidung sowie exemplarische Schulungskonzepte für Baristas.

Abonnenten der Printausgabe können ihre food-service Monat für Monat kostenlos auf ihr iPad herunterladen und dann jederzeit und an jedem Ort unabhängig von einer Internetverbindung lesen. Und dies stets zwei Tage vor dem Erscheinen der Print-Ausgabe. Zu café-future.net und seinen Meldungen mit drei Newslettern pro Woche reicht von der iPad-Plattform aus ein einziger Klick.

Nicht-Abonnenten können einzelne Ausgaben gegen Bezahlung herunterladen.

Wer kein Abonnent ist und sich für diese Ausgabe von food-service interessiert, der kann bei Petra Petrasch ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos: 069/7595-1973, petra.petrasch@dfv.de
stats