Internorga-Forum Schulcatering

Top-Programm mit acht Referenten

Der Countdown läuft: Am 17. März 2015 startet um 9.30 Uhr das 5. Internorga-Forum Schulcatering im Congress Center Hamburg. Unter dem Motto „Schulmensa mit Bestnoten, aber wie?“ präsentieren acht hochkarätige Referenten Fakten, Konzepte und Ideen zu mehr Akzeptanz und Qualität des Essens. Das Finale bestreitet Ex-Spitzensportler und Buchautor Prof. Dr. Ingo Froböse.

Er ist Dozent an der Sporthochschule Köln und gibt seit Jahren Fitness-Tipps im Morgenmagazin der ARD. Dem Credo folgend „Kein Bock auf Sport und Spinat? verrät Froböse, wie man Schüler mit Spaß zu einem gesunden Lebensstil bewegt. Die Expertin für Schulverpflegung Prof. Ulrike Arens-Azevêdo stellt Ergebnisse der bundesweit bislang größten Studie rund um das Schulessen vor. Dazu offenbarten über 12.000 Schüler, was ihnen in der täglichen Mittagspause nicht schmeckt.

Klaus Richter vom Bio-Caterer Rebional on stage

Wie attraktives Schulcatering in der Praxis funktioniert, erläutert Klaus Richter vom Bio-Caterer Rebional in Herdecke. Statt vom Speisenraum spricht der Geschäftsführer des Bio-Catering-Unternehmens vom Schulrestaurant. In seinem Vortrag erläutert Richter, was bei ihm in die Töpfe kommt und warum er gerne auch mal Nein sagt.

In die Geheimnisse der vegetarischen Küche führt Buchautor und Gourmet-Koch Hubert Hohler ein. Er ist langjähriger Küchenchef der weltberühmten Klinik Buchinger am Bodensee und einer der besten vegetarischen Köche bundesweit. Wie auch in der Schulmensa Speisen ohne Fleisch zum Renner werden und was man dabei sonst beachten muss, wird der Slow-Food-Anhänger und Bio-Mentor in vielen Beispielen erläutern.

Berlin: Vom Preiskampf hin zum Qualitätswettbewerb

Doch ein gutes Angebot hängt oft am Geld. Dem Preiskampf ade gesagt hat die Bundeshauptstadt Berlin. Michael Jäger von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung wird die Berliner Qualitätsoffensive vorstellen, die für viele andere Kommunen Vorbild sein kann. Zwei weitere Best-Practise-Beispiele aus den Bundesländern runden das Programm ab. Sabine Schulz-Greve, bundesweite Sprecherin der Vernetzungsstellen Schulverpflegung, stellt zudem konkrete Handlungsempfehlungen für Bund, Länder und Träger vor.

Veranstalter sind die Hamburg Messe und Congress sowie die gv-praxis. Kooperationspartner ist die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Die Teilnahmegebühr beträgt 55 Euro zzgl. MwSt. und enthält neben Forumsunterlagen und Snacks eine 2-Tages-Karte für die Messe Internorga.

Programm zum Downlaod: Programm_Schulcatering_2015_f.pdf

www.internorga.com/sc



stats