Kofler & Company

Top-Vertrag in Berlin

Mit dem Abschluss des Bewirtschaftungs- und Cateringvertrages für das Deutsche Historische Museum verfügt der Frankfurter Gastronom ab November 2002 über einen der repräsentativsten und größten Veranstaltungsräume in Berlin Mitte. Der Standort trägt die Anschrift 'Unter den Linden 2', die vereinbarte Dienstleistung bezieht sich ebenfalls auf den Schlüterhof als auch auf den Erweiterungsbau des namhaften Architekten I.M. Pei (u.a. National Gallery in Washington). Bereits im Juni diesen Jahres hatte Kofler & Company die Bewirtschaftung der Hessischen Landesvertretung in der Spreemetropole (In den Ministergärten 5) übernommen und verfügt seitdem über eine dauerhafte Repräsentanz sowie Produktions- und Veranstaltungsräume an dem Standort. Es ist geplant, das öffentliche Bistro der Landesvertretung im September 2001 zu eröffnen. "Die Erweiterung unserer Geschäftstätigkeit in die Hauptstadt hat sich als strategisch richtige Entscheidung erwiesen", so Inhaber Klaus-Peter Kofler. "Zwar verbuchen wir derzeit erst 10-12 % unserer Gesamtaufträge in Berlin, mittelfristig aber wird die Verteilung bei 50:50 zwischen Rhein/Main und der Hauptstadt liegen. Durch Großveranstaltungen wie das Sommerfest von Bertelsmann 'Unter den Linden' werden wir von immer mehr potenziellen (Groß-)Kunden wahrgenommen. Wir sind zu einem guten Zeitpunkt in den Markt gekommen, es war noch nicht zu spät." Man rechnet damit, in der zweiten Jahreshälfte in Berlin einen Cateringumsatz von 800.000 bis 1 Mio. DM zu realisieren. Insgesamt erzielte die Event Catering und Restaurantgruppe (Union International Club, Schirn, Zooterrassen - alles Franfurt) im ersten Halbjahr 2001 einen Gesamtumsatz von 7,1 Mio. DM (Vorjahr 7,9 Mio. DM) sowie einen operativen Gewinn vor Steuern und Abschreibungen in Höhe von 400.000 DM. "In den ersten sechs Monaten wurde auf Kundenseite extrem auf die Kostenbremse gedrückt." Die gute Auftragslage im Event Catering im Juli und August (große Produktpräsentationen) sowie im September (IAA) mit einem derzeitigen Auftragsvolumen von 4,5 Mio. DM (3,0 Mio. DM im Vorjahr) lassen nach Koflers Ansicht aber eine positive Gesamtentwicklung erwarten.

Im kommenden Jahr erwartet die Gesellschaft erstmals in ihrer dann 11jährigen Firmengeschichte, die Umsatzgrenze von 20 Mio. DM zu durchbrechen. 65-70 % der Erlöse werden derzeit mit Event Catering (Veranstaltungen über 150 Personen) generiert.

stats