VKD

Training der Jugend-Nationalmannschaft

Zur intensiven Phase der Vorbereitung der Jugend-Nationalmannschaft auf die Olympiade der Köche während der IKA lädt Frank Ottersbach, Mitglied im Verband der Köche Deutschlands und Trainer der Jugend-Nationalmannschaft, in seine Kochschule "les Arts culinaires" nach Hövels ein. Ihre letzte gemeinsame und sehr positive Erfahrung machten die Teilnehmer der Jugend-Nationalmannschaft in Seoul, wo sie unter Leitung ihres Trainers alle Wettbewerbe gewannen. Nun wird der nächste Wettbewerb vorbereitet. Es wurde der Termin vom 27. bis 30. Dezember gewählt, der zwar zwischen den Feiertagen liegt, aber für die Teammitglieder günstig ist. Das Training der Jugendmannschaft dient zunächst der Vorbereitung auf die Aktivitäten anlässlich des Junior-Chef-Forums und der World Cookery Competition im März in Dublin, wenn die Jugendmannschaft auf dem Weltkongress der Köche kocht. Doch dann gehen die Vorbereitungen direkt in die Zielgerade und die führt auf die Olympiade der Köche während der IKA im Rahmen der INOGA in Erfurt im Oktober 2004 zu. Das Team besteht je nach Veranstaltung aus drei oder vier Köchen, dem Trainer und einigen Köchen, die den so genannten Teampool bilden. Manfred Benger unterstützt Ottersbach als Co-Trainer. Das Team der Nationalmannschaft verfügt jetzt über etwa acht gelernte Köche/Köchinnen. "Es ist für den Wettbewerb wichtig", erklärt Ottersbach, "Menüs zu kreieren, die einen gewissen Schwierigkeitsgrad repräsentieren, aber dennoch machbar sind. Denn wichtig für die Beurteilung der Juroren ist nicht nur das gute Aussehen der Menüs, sondern auch eine ruhige und souveräne Präsentation. Und das muss gründlich vorbereitet werden." www.vdk.com




stats