Nachruf

Trauer um Günter Rachfahl/Hotelfachschule Heidelberg

Am 8. Januar 2009 ist Günter Rachfahl im Alter von 80 Jahren in Eppelheim plötzlich gestorben. Wer Studiendirektor Günter Rachfahl a. D. kannte und ihm im Unterricht begegnet war, erlebte ihn als einen Mann mit viel Temperament, der unermüdlich um Qualität und Niveau der Weiterbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe kämpfte. Während seiner fast 40-jährigen Lehrtätigkeit an der Hotelfachschule Heidelberg war er seiner Schule und seinen Schülern stets ein zukunftsweisender Ratgeber. Günter Rachfahl gehörte zu jener Generation, die während des Gymnasiumsbesuchs mit 16 Jahren als Flakhelfer in Berlin zum Kriegsdienst eingezogen wurde. Nach dem Krieg: Lehrzeit im Hotel- und Gaststättengewerbe, praktische Tätigkeit in verschiedenen Hotelbetrieben, Fachschulbesuch in Heidelberg, Beschäftigung in der Hotelverwaltung, am Hotelempfang, in der Betriebskontrolle und als Geschäftsführer. Prägend für seinen weiteren Berufsweg war die Begegnung mit dem damaligen Direktor der Heidelberger Hotelfachschule, Dr. Helmut Büchler, der ihn für die Lehrtätigkeit gewinnen konnte. Günter Rachfahl studierte am Staatlichen Berufspädagogischen Institut in Stuttgart, legte seine Lehramtsprüfungen ab und erhielt schon während seines Studiums einen Teil-Lehrauftrag an der Hotelfachschule. Sein besonderer Einsatz galt immer der Lehrstoffentwicklung und dem Ziel, das Weiterbildungsprogramm der Schule mit den Anforderungen des Hotelgewerbes zu koordinieren. Im engsten Kontakt mit dem Hotelgewerbe kämpfte er stets um den unerlässlichen Praxisbezug an den Hotelfachschulen und war maßgeblich an der Gründung der einjährigen Fachschule für Gastronomie beteiligt. Nicht nur durch Vorträge, Veröffentlichungen in der Fachpresse und Teilnahme an internationalen Fachausstellungen, bei denen er zahlreiche Auszeichnungen erhielt, machte er sich einen Namen. Auch die Leitung von Seminaren an Akademien für Lehrerfortbildung und Mitarbeiterschulung in Hotels ist eng mit ihm verbunden. Im Auftrag der Bundesregierung übernahm Günter Rachfahl eine gutachterliche Tätigkeit im Rahmen der Entwicklungshilfe in Indien. Die Gastronomische Akademie Deutschlands, der er seit 1963 angehörte, berief ihn als Ratsmitglied und verlieh ihm 1993 deren höchste Auszeichnung, den Carl-Friedrich-von-Rumohr-Ring. 1965 initiierte Rachfahl die Meisterlehrgänge in Heidelberg und war bis 2006 in den Prüfungsausschüssen „Meister im Gastgewerbe“ an den Industrie- und Handelskammern Rhein-Neckar, Heidelberg und Baden-Baden tätig. Für seinen langjährigen, ehrenamtlichen Einsatz erhielt er die Karl-Friedrich-Nebenius-Medaille. Auch als Autor zahlreicher Fachbücher, die ihm Rahmen literarischer Wettbewerbe mit Preisen ausgezeichnet wurden und bundesweit im Unterricht benutzt werden, machte sich Günter Rachfahl einen Namen. Das Bundesinstitut für Berufsbildung in Berlin berief ihn zur Erarbeitung der Rechtsverordnungen für die Meisterausbildung im Auftrag des Deutschen Industrie- und Handelskammertages zum Sachverständigen. Für das Oberschulamt Karlsruhe war er mehrere Jahre für die pädagogische Ausbildung technischer Lehrer zuständig. Für seine 25-jährige Tätigkeit als Schatzmeister der Vereinigung der Hotelfachschüler zu Heidelberg (VHH) wurde er an historischer Stelle, im Reichstag zu Berlin, zum Ehrenmitglied des Verbandes ernannt. Nicht zuletzt erhielt er vom Verband der Köche Deutschlands die Goldene Verdienstnadel für die Förderung des Berufsstandes. Gefragt, was ihn über die Jahrzehnte als Lehrer motiviert habe, antwortete Günter Rachfahl einmal: „Zu erleben, wie meine ehemaligen Schüler das vermittelte Rüstzeug umsetzen und anwenden, in Führungspositionen des Hotel- und Gaststättengewerbes aufzusteigen, ihre berufliche Befriedigung finden und sich gern an ihre Heidelberger Zeit erinnern.“ Seine Freunde, Kollegen und mehr als eine Generation von Fachschülern, denen er gleichermaßen väterlicher Begleiter war, verlieren mit Günter Rachfahl einen herausragenden Fachmann, einen der prägendsten Lehrerpersönlichkeiten unserer Branche und geschätzten Ratgeber. Die Hotelfachschule Heidelberg, die Vereinigung der Hotelfachschüler zu Heidelberg und der Fritz-Gabler-Schulverein werden Günter Rachfahl ein ehrendes Andenken bewahren. www.hotelfachschule-heidelberg.de Redaktion food-service Günter Rachfahl, Hotelfachschule Heidelberg


stats