Radisson SAS

Trennung von Malmaison

Nach rund eineinhalb Jahren trennt sich die Radisson SAS Muttergesellschaft, Rezidor SAS Hospitality, Brüssel, von ihrem Malmaison-Engagement. Die Designerhotelgruppe Malmaison wurde im September 2000 von der britischen Immobiliencompany Marylebone Warwick Balfour Group (MWB) Plc für rund 112 Mio. US-$ von der in Dallas ansässigen Wyndham Gruppe gekauft.

Durch ein Joint Venture zwischen der damaligen Dachgesellschaft SAS International Hotels (SIH), und MWB konnte Rezidor SAS Hospitality die Marke Malmaison erwerben und einen Managementvertrag mit 20 Jahren Laufzeit abschließen. MWB hat nun den 50 Prozent-Anteil von Rezidor an Malmaison für 6 Mio. £ übernommen.

Der Gesamtdeal beläuft sich auf 13 Mio. £, da MWB auch den noch 18 Jahre laufenden Managementvertrag gekauft hat. Damit besitzt und betreibt MWB Malmaison ab sofort in Eigenregie. Charles Homes, der frühere Managing Director von Regal Hotels, wurde zum CEO ernannt. Zu Malmaison gehören derzeit fünf Häuser in Glasgow, Edinburgh, Newcastle, Leeds und Manchester. In Birmingham eröffnet im Herbst dieses Jahres ein weiteres Hotels, in London geht ein Malmaison 2003 an den Start.
stats