Reederei-Kauf

Tui steigt ins Logistik-Geschäft ein

Mit dem Kauf der britisch-kanadischen Reederei CP Ships ist der Reisekonzern TUI groß ins Logistik-Geschäft eingestiegen. Durch den Zusammenschluss der TUI-Tochtergesellschaft Hapag-Lloyd mit CP Ships entsteht die fünftgrößte Container-Reederei der Welt. Addierter Umsatz: rund 5,7 Mrd. Euro. TUI lässt sich den Zukauf rund zwei Mrd. Euro kosten. Zur Finanzierung der Übernahme hat der Konzern erst im September sein Kapital um eine Mrd. Euro erhöht. TUI-Chef Michael Frenzel sagte in einem Spiegel-Interview, dass sich sein Unternehmen mit dem Zukauf ein zweites wirtschaftliches Standbein geschaffen habe. Frenzel stritt ab, bisher zu stark auf das kriselnde Urlaubsgeschäft gesetzt zu haben. Der 58-Jährige ist vielmehr davon überzeugt, dass "der Tourismus ein Wachstumsmarkt ist und bleibt." Oberste Priorität hat für Frenzel jedoch nach wie vor der Schuldenabbau.



stats