Buchtipp

Typisch Deutsch – Neues aus der regionalen Küche

’Typisch Deutsch’ von 3-Sterne-Maestro Jean Claude Bourgueil ist Kochbuch des Monats Oktober und damit zugleich des Jahres 2007, so das Deutsche Institut für Koch- und Lebenskunst, Leipzig und Frankfurt/Main. Die Begründung der Jury – darunter Größen der Kochkunst wie Dieter Müller und Harald Wohlfahrt: „Das Werk ist ein Meilenstein im Bemühen der deutschen Spitzenköche, deren Kochkunst bereits größten Ruf genießt, nun auch ihrer Nationalküche Weltgeltung zu verschaffen. Einerseits interpretiert Bourgueil regionale Klassiker so, dass sie Eingang in die Haute Cuisine finden werden, andererseits sind sie in der Regel mit großer Eleganz und Leichtigkeit nachkochbar.“

Jean Claude Bourgueil gilt als Philosoph unter den deutschen Sterne-Köchen. In seinem Düsseldorfer ’Schiffchen’ kocht er seit Jahren in Drei-Sterne-Qualität. In seinem früheren Beiboot, dem ’Aalschokker’, beschäftigte sich der Meister mit der Geschichte der ursprünglichen deutschen Küche und interpretierte diese ungeahnt zeitgemäß. Dies ist auch das Thema seines neuen Buches ’Typisch Deutsch’: die deutsche traditionelle Küche von ihrem staubigen Image zu befreien und ihre kreativen und einfach guten Seiten hervorzuheben. Und somit steht das gedruckte Werk des Franzosen Bourgueils, der seit fast 40 Jahren in Deutschland kocht, für erstklassige deutsche Gerichte, illustriert mit wunderschönen Bildern von Thomas Ruhl.

Edition Fackelträger, Köln, 2007, 288 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-7716-4338-6; 69 EUR

www.Kochbuch-des-Monats.de
www.fackeltraeger-verlag.de


stats