Dorint

US-Investor Farallon plant Einstieg

Die wirtschaftlich angeschlagene Mönchengladbacher Dorint AG bekommt erneut Hilfe. Im Rahmen der im März dieses Jahres beschlossenen Kapitalerhöhung will der US-amerikanische Finanzanlagekonzern Farallon, San Francisco, bei Dorint einsteigen. Damit erhält die Hotelgruppe nach der Beteiligung des französischen Großaktionärs Accor, der einen Anteil von 40 Prozent trägt, weiteren finanziellen Rückhalt. Nach Angaben von Dorint-Vorstand Michael Theim sei durch die Farallon-Initiative, die Zusage Accors sowie den Aktienpaketen zweier Altaktionärsfamilien mit rund 35 Prozent die beschlossene Kapitalerhöhung um 50 Mio. Euro gesichert. Über die Beteiligungsquote von Farallon liegen noch keine Erkenntnisse vor. "Wir müssen erst einmal abwarten, wie die Kleinaktionäre ihr Bezugsrecht nutzen", so Theim.

stats