Pizza Mann

Umsatz 2004 um 9% gesteigert

Die österreichische Delivery- und Restaurant-Kette Pizza Mann konnte mit ihren 27 auf Franchisebasis bestehenden Standorten in Österreich den Umsatz im Jahr 2004 um 9 % steigern. Grund dafür ist laut Alexander Platzl, GF Pizza Mann, vor allem die Steigerung des Servicegrades: "Pizza Mann ist österreichweit unter einer einzigen Telefonnummer zum Ortstarif erreichbar. Außerdem wurde in Linz die ’Nightline-Belieferung’ (Zustellung bis 3 Uhr früh) eingeführt. Dieser Service wird vor allem von den Beschäftigten der Linzer Industriebetriebe sehr geschätzt". Ebenfalls hätten sich die Eröffnung eines zweiten Standortes in Innsbruck bzw. die Neueröffnung des Standortes in Wien 15 (vis-a-vis Stadthalle) in den Zahlen positiv bemerkbar gemacht.

In der vergangenen Woche wurde in Passau der erste Pizza-Mann-Standort im Ausland eröffnet. Neben einem 130 m² großem Restaurant bietet Pizza Mann den Passauer Kunden im Zustellbereich auch die ’30-Minuten-Bestzeitgarantie - oder Pizza gratis!’. Insgesamt gehören nun also 28 Standorte zum Trauner Familienbetrieb. "Die Eröffnung des ersten deutschen Standortes ist sowohl ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte als auch der Beginn der Expansion in Bayern", freute sich Alexander Platzl. Nach Passau sind primär weitere Standorte in Niederbayern geplant. Für 2005 hat man sich in Österreich vor allem den Ausbau des Belieferungsnetzes in Graz bzw. die Eröffnung eines Outlets in St. Pölten vorgenommen.

www.pizzamann.at www.pizzamann.de

stats