Land Fleesensee

Umsatz steigt im Geschäftsjahr 2003 um 12,3 Prozent

Mit einer Umsatzsteigerung von 12,3 Prozent auf 28,2 Mio. Euro schließt die Ferien- und Freizeitanlage Land Fleesensee in Göhren-Lebbin das Geschäftsjahr 2003 ab. „Damit wird bestätigt, dass hier ein innovatives und attraktives Urlaubskonzept realisiert wurde, das sich nachhaltig am deutschen und zunehmend auch skandinavischen Markt etabliert hat“, kommentiert Detlev Fricke, Geschäftsführer der Fleesensee Verwaltungs GmbH, das Ergebnis. Auch die drei Hotelbetriebe der Anlage verzeichneten überdurchschnittliche Zuwächse. Robinson Club und Dorfhotel, die beide zur TUI Group gehören, sowie das Radisson SAS legten um rund 8,5 Prozent beim Umsatz zu. Die durchschnittliche Auslastung 2003 lag bei 71,6 Prozent gegenüber 67,8 Prozent im Vorjahr. Insgesamt besuchten 91.000 Gäste im vergangenen Jahr das Land Fleesensee für mehrere Tage. Das entspricht 344.000 Übernachtungen und 148.000 verkauften Zimmern.

Land Fleesensee wurde 2001 gegründet und ist mit einer Fläche von 500 Hektar die nach eigenen Angaben größte Ferienanlage Deutschland. In drei Hotels warten 1600 Betten auf Übernachtungsgäste. Zudem verfügt die Anlage über drei 18- und zwei 9-Loch-Golfplätze und einen Spa.

stats