Heiner Kamps/IFR

Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert

IFR Capital Plc meldet für 2007: Ziel erreicht. Der Umsatz lag bei 481 Mio. € (2006: 351 Mio.), wobei nur das zweite Halbjahr des Geschäftes von Homann enthalten ist. Das operative Ebitda stieg um 56 % auf 40,2 Mio. €, der Konzernjahresüberschuss erreichte 14,6 Mio. € nach -0,4 Mio. € im Vorjahr. Heiner Kamps, CEO und Gesellschafter der IFR: „Das Wachstum der Gruppe sowie die Integration der akquirierten Unternehmen entsprechen unseren Erwartungen und das bei einer angespannten Lage nicht nur auf den Finanz-, sondern auch auf den Rohstoffmärkten.“ Nordsee, Europas führender Anbieter von Fisch- und Meeresspezialitäten mit Filialen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tschechien, trägt 348,4 Mio. € zum Umsatz bei. Ein Großteil der Filialen wurde seit der Übernahme modernisiert, unrentable Filialen wurden geschlossen und das Produktsortiment um attraktive Angebote erweitert. Bei einem Ebitda von 31,9 Mio. € (2006: 25,8 Mio.) wurde die Profitabilität um 24 % gesteigert. In diesem Jahr wird die Internationalisierung der Marke weitergeführt. Es wurden bereits Lizenzabkommen mit Unternehmern in Bulgarien, Ungarn, Rumänien und im mittleren Osten abgeschlossen, kurz vor Abschluss stehen Vereinbarungen in der Türkei und in Polen. Auf dem deutschen Markt sollen neue Konzepte wie Campo’s und Strandhaus, die zurzeit in Österreich getestet werden, für zusätzliche Wachstumsimpulse sorgen. Der im vergangenen Jahr übernommene Feinkostanbieter Homann hat im zweiten Halbjahr mit einem Umsatz von 137 Mio. € und einem Ebitda von 12,7 Mio. € zum Ergebnis beigetragen. Im Januar 2008 übernahm IFR den Feinkosthersteller Hamker mit einem Jahresumsatz von 150 Mio. €, der in Homann integriert wird. Dadurch werden erhebliche Synergieeffekte für die kommenden Jahre generiert. IFR wird auch durch TV-Werbung, die im Frühsommer starten wird, in die Marke Homann investieren und diese langfristig stärken. Der Premium-Bäcker Bastians mit bisher zwei Filialen wird jetzt in die Expansionsphase eintreten. IFR erwartet für 2008 einen Gesamtumsatz von ca. 780 Mio. € und plant das Umsatzvolumen bis Ende 2009 auf 1,5 Mrd. € zu steigern. www.acpcapital.com


stats