Upstalsboom

Umsatzplus an Nord- und Ostsee

Die Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH, Emden, erzielte im Geschäftsjahr 2002 ein Umsatzplus von 22 Prozent und schloss mit einem Jahresumsatz von 28,5 Mio. Euro ihr bisher stärkstes Geschäftsjahr ab. Zurückzuführen ist diese Steigerung auf die in 2002 vorangetriebene Expansion der Hotelgruppe. Im vergangenen Jahr kamen insgesamt sechs neue Häuser zu Upstalsboom, so dass das Portfolio nun auf 57 Betriebe gewachsen ist. Mit der Übernahme des Nordsee Tropen Parcs in Tossens machte die Gruppe einen ersten Schritt in Richtung touristische Großprojekte. Außerdem betreibt Upstalsboom seit vergangenem Jahr Hotels und Ferienwohnungsanlagen in Holland, an der Ostsee in Kühlungsborn und Ahrenshoop sowie in Bad Zwischenahn und in Güstrow. Die Häuser der Gruppe erzielten einen leicht verbesserten Zimmerdurchschnittspreis. Mit 60,32 Euro liegt er vier Euro über dem Vorjahresniveau. Damit wurde die leicht rückgängige Zimmerdurchschnittsbelegung - von 63 Prozent in 2001 auf 59 Prozent in 2002 - kompensiert. Upstalsboom teilte mit, im laufenden Jahr verstärkt in eine verbesserte Produktqualität zu investieren. Insgesamt sollen in die Wellnessbereiche der Betriebe auf Wangerooge, in Schillig, Tossens, Emden und Ahrenshoop rund drei Mio. Euro investiert werden. In Emden wird bis zum Jahr 2006 eine Komplettrenovierung des Upstalsboom Parkhotel durchgeführt. Als neues Projekt hat Upstalsboom für Mai 2003 die Eröffnung der Ferienwohnungen Villa Seefrieden in Sellin an der Ostsee angekündigt. Für das Geschäftsjahr 2003 rechnet die Gruppe mit leichten Steigerungen im Ergebnis und im Umsatz.


stats