NH Hoteles

Umsatzrückgang in Deutschland

Im ersten Halbjahr 2003 verzeichnet die spanische Hotelgruppe NH Hoteles mit Sitz in Madrid einen Umsatz von 451 Mio. Euro. Dies ist ein Zuwachs von 8,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Diese Zahlen berücksichtigen nicht die Erträge aus Management-Vereinbarungen. Die Konsolidierung der Astron Hotels in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Mai 2002 trug mit 95 Mio. Euro zum Umsatz bei. Der Umsatz von NH Hoteles aus dem reinen Hotelgeschäft beläuft sich auf 430,2 Mio. Euro und ist damit um 7,7 Prozent höher als im ersten Halbjahr 2002. In Deutschland ist der Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres um acht Prozent auf 78,7 Mio. Euro gefallen. Dieser Umsatzrückgang resultiere hauptsächlich aus dem Rückgang der durchschnittlichen Belegung von 4,22 Prozent auf durchschnittlich 52,6 Prozent sowie aus dem starken Preiswettbewerb im deutschen Markt, teilte das Unternehmen mit. Der RevPar ist um 12,75 Prozent gesunken.




stats