Stw. Siegen

Umsatz steigt – aber Studenten sollen mehr zahlen

Das Studentenwerk Siegen veröffentlichte jetzt seine Jahresbilanz. Im Jahr 2007 stieg demnach die Zahl der verzehrten Portionen um 7,63 Prozent auf 450.471. Dadurch wuchs der Umsatz im Speisen- und Getränkeverkauf um 19.000,- € auf 2.662.000,- €. Noch deutlicher ist das Umsatzwachstum mit 79.000,- € im Bereich des Kioskverkaufes. Insgesamt verzeichnet das Studentenwerk damit ein Umsatzplus von 97.000,- € und damit einen Gesamtumsatz von 2.792.000,- € im Sektor Gemeinschaftsverpflegung. Trotz dieser positiven Zahlen, bestehe aber Grund zur Sorge, so das Studentenwerk. Denn obwohl die Einrichtung 69,75 Prozent seiner Erträge selbst erwirtschaftet hat, lasse sich die Kürzung des Landeszuschusses von 1.493.000,- € auf 1.474.000,- € aufgrund von steigenden Kosten in der Produktion (Personal, Waren, Energie) nicht kompensieren. Darüber hinaus rechnet das Studentenwerk auch nicht damit, dass das Land in naher Zukunft von seinem Sparkurs abweicht. Um die Kosten auszugleichen strebt das Studentenwerk die Erhöhung Sozialbeiträge ab Wintersemester 2008/2009 um 10,- € auf 70,50 € und eine Mensapreisanpassung um -,20 € an. www.studentenwerk-siegen.de


stats