Bonn

Vapiano-Restaurant feierte 5. Geburtstag

Es war 2006 Standort Nummer 11 der jungen Fast Casual-Marke. Nur wenige haben damals sowohl Stadt (gut 300.000 Einwohner) als auch Lage (zwischen Bad Godesberg und Bonn) für das Konzept hoch eingestuft: Ein reiner Bürobereich – allerdings mit vielen Familien im etwas weiteren Einzugsgebiet.
Die große Überraschung: 3,4 Mio. € Nettoumsatz im ersten vollen Geschäfts-jahr 2007. Für das laufende Jahr erwartet man 4,3 Mio. €. Damit gehört der Bonner Betrieb zu den Top 5 im System.

Das Restaurant wurde in den fünf Jahren erweitert, auch hat man die Terrassen-Kapazität (Fläche, Sitzplätze) verdoppelt.

Franchisenehmer des Bonner Vapiano-Standorts ist die Apeiron Restaurant & Retail Management AG (eine Holding unter Leitung mehrer Profis aus der Systemgastronomie, aber auch aus der Banken- und Beratungswelt. An der Spitze: Kent Hahne – bis März 2011 einer der Gesellschafter der Vapiano SE) – in operativer Partnerschaft (25 %) mit Jörg Peters.

Die Apeiron AG hat mit der Vapiano SE einen Developmentvertrag (Gebietsvertrag) für Bonn, Köln und Koblenz. Insgesamt soll es in Köln beispielsweise fünf Vapianos geben, mit dem Bau des zweiten wurde bereits begonnen.

www.vapiano.de

www.apeiron.de
 


stats