Frankfurt/Main

Vapiano bald am Goetheplatz

Die Vapiano AG mietete rund 400 qm Gastrofläche am Goetheplatz 1 - 3 in der Frankfurter Innenstadt an. Dort will das Konzept bis Ende des Jahres seinen ersten multiplizierten Betrieb eröffnen, nachdem die Hamburger Pilot-Unit die Erwartungen übererfüllt hat. Vapiano steht für Pasta, Pizza und Bar, vor allem aber steht es für frische Teigware aus eigener Herstellung, Showküche, Counter, Verkauf sowie ein äußerst attraktives Ambiente, inklusive Lounge. Will heißen Quick Casual wie es im Buche steht. So stellen sich die Fachleute moderne City-Restaurants vor.



Als Vapiano im Oktober 2002 in Hamburg die Türen aufschloss, zählte man 400 Gäste pro Tag mit einem Durchschnittsbon von 7,80 Euro. Im 1. Quartal 2004 zählte die Pilotunit im Schnitt 700 Gäste pro Tag mit 8,60 Euro Durchschnittsbon.



Das Gebäude am Goetheplatz wird komplett saniert. Bisher wurden die Erdgeschossflächen an der Ecke Junghofstraße von Maredo genutzt.

www.vapiano.de



Vapiano-Analysen:
  • food-service 6/03 ab Seite 19 sowie
  • food-service 5/04 ab Seite 14

stats