Aktionswochen

Vegetarische Vielfalt in Hannover

Unter dem Motto ,,Veggietage – leicht & lecker ins Frühjahr“ präsentierten 27 Gastronomen, Betriebe und Bäckereien in Hannover vom 21.02. – 14.03.2013 eine große Auswahl an vegetarischen Gerichten.

Den Auftakt machte die Kantine im Regionshaus, deren Küche von den Hannoverschen Werkstätten betrieben wird. Für ein vielseitiges Angebot war gesorgt: Neben frischen Salaten und Suppen konnten sich die Gäste auf raffinierte Gerichte wie „Gebackener Ziegenkäse mit Lavendel-Honig, frischen Kräutern und geschmolzenen Tomaten“ und „Gratiniertes Vanilleparfait mit Cassis-Kirschen“ freuen.

In Kooperation mit dem Dehoga Hannover und dem Marketingverbund „Die Genussmacher“ wurden die vegetarischen Aktionswochen geplant und vorbereitet. Durchgeführt wird das Projekt vom Umweltzentrum Hannover e.V. in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover. Ziel ist es, in der Stadt und Region einen vegetarischen Tag zu etablieren. Dabei soll kein Fleisch verboten, sondern das Angebot der vegetarischen Gerichte verbessert und ausgebaut werden. Es richtet sich an Kitas, Schulen, Senioreneinrichtungen, Betriebsrestaurants und die Gastronomie, die ihre Gäste für eine vielfältige Auswahl vegetarischer Speisen begeistern wollen. Das Projekt unterstützt die Betreiber aktiv bei der Einführung oder Ausweitung und bei der Kommunikation ihres vegetarischen Angebots.

www.umweltzentrum-hannover.de/

www.veggietag-hannover.de/


stats