VDOE

Verband verleiht Oecotrophica-Preis 2010

Für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Oecotrophologie erhielten drei Nachwuchswissenschaftlerinnen kürzlich auf dem Kongress „Ernährung 2010“ in Leipzig den Oecotrophica-Preis.
Mit der Auszeichnung prämieren der Verband der Oecotrophologen (VDOE) und das Margarine-Institut für gesunde Ernährung bereits seit vierzehn Jahren die besten wissenschaftlichen Abschlussarbeiten auf den Gebieten Ernährungsverhaltensforschung und Humanernährung.

In diesem Jahr ging der Preis im Bereich Ernährungsverhaltensforschung an Dr. Anne Katrin Lensch für ihre Doktorarbeit „Auswirkungen gesundheitsbezogener Ernährungsinformation auf die Kaufentscheidung – Analyse am Beispiel funktioneller Lebensmittel mit Folsäure“ (Universität Bonn), und an Antje Steinberg für ihre Diplomarbeit „Qualitative Inhaltsanalyse von Printratgebern als Medien der Ernährungskommunikation“ (Hochschule Fulda).

Im der Disziplin Humanernährung ging der Preis an Melanie Bähr für ihre Diplomarbeit „Fettsäureverteilung in Lebensmitteln und Humangeweben mit Fokus auf trans-Fettsäuren und konjugierte Linolsäuren“ (Universität Jena).

www.vdoe.de


stats