Kalifornien 2003

Verrücktes Wein-Jahr

Kaliforniens Weinjahr 2003 wird wohl als 'verrücktes' Weinjahr in die Geschichtsbücher eingehen. Die einzelnen Weinbauregionen hatten das ganze Jahr über mit den unterschiedlichsten und gleichzeitig ungewöhnlichsten Witterungsverläufen zu kämpfen. So verzögerte sich im Napa Valley der Erntebeginn um bis zu vier Wochen, während die Lese an der Central Coast schon Wochen früher als normal abgeschlossen war. Wayne Donaldson, Winemaker bei Chandon Winery bringt es phantasievoll auf den Punkt: "Dieses Jahr hatte mehr Hochs und Tiefs als eine Achterbahnfahrt in Disneyland, mit dem Unterschied, dass ich am Ende dieser Fahrt hier lächeln kann." Die Wetterkapriolen führten jedoch bei allen zum gleichen Ergebnis: Geringere Erntemengen, hohe Qualitäten. Das kalifornische Landwirtschaftsdepartment schätzt die Weinernte auf rund 3 Mio. t, das sind 5 % weniger als im Jahr 2002. Die Winzer erwarten hochkonzentrierte Weine von erstklassiger Qualität. Die ersten offiziellen Zahlen werden für Februar 2004 erwartet. www.california-wine.orgwww.weininstitute.org



stats