Messe Berlin

Virtuelle ITB eröffnet

Mit mehr als 2.500 Ausstellern hat die Internationale Tourismusbörse Berlin ihr Portal ITB-Virtual Market Place unter www.itb-berlin.de im Internet eröffnet. Damit steht die Tourismusmesse, die als reale Messe vom 16. bis 20. März 2002 auf dem Messegelände in Berlin stattfindet, nun als Branchenmarktplatz ganzjährig zur Verfügung. Aussteller können im Netz über Eingabemasken virtuelle Messestände einrichten. Neben Firmeninformationen können in den Internetständen jeweils zehn Produkte mit Bild und Textbeschreibung abgebildet werden. Die Besucher der virtuellen Messe können über E-Mail direkten Kontakt zu Aussteller aufnehmen. Unter der Rubrik ähnliche Produkte werden vergleichbare Waren und Dienstleistungen aller Aussteller dargestellt. Die neue Internetstrategie der Messe Berlin GmbH sieht bis 2002 vor, alle Eigenveranstaltungen ganzjährig auch virtuelle anzubieten. "Es geht nicht darum. die klassischen Messen in Zukunft überflüssig zu machen, vielmehr wollen wir weltweit neue Aussteller für unsre bestehenden Messen gewinnen", erklärte Raimund Hosch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH. Für Messeaussteller der Berliner Eigenveranstaltungen ist der virtuelle Messestand im ersten Jahr kostenlos. Nichtaussteller können einen Stand zur Produktpräsentation erwerben.




stats